♥♥♥ Wunderbare Menschen ♥♥♥ – FBM 2015

by , on
Nov 17, 2015
Das braucht einfach noch einen eigenen Beitrag. Ich habe auf der Messe und um die Messer herum so viele ganz wunderbare Menschen kennen lernen dürfen. Ich mag sie alle so gern, möchte keinen von Ihnen missen! Und damit diese Menschen – und alle die hier lesen – das auch wissen, schreibe ich ein paar Zeilen dazu 😉
In welcher Reihenfolge ich Euch erwähne hat nichts damit zu tun, wie sehr ich Euch mag. ABer irgendwo muss ich ja anfangen 😀
Susanne Esch
Das ist eine lebensfrohe Frau, da kann man sich eine dicke Scheibe von abschneiden! Liebe Susanne, Melanie und mir hat es sehr gut bei Dir gefallen. Ich habe das persönliche Gespräch mit Dir sehr genossen. Es ist schade, dass uns so viele Kilometer trennen. Sonst würde ich Dich sicher sehr häufig auf eine Tasse Kaffee besuchen kommen! Du bist nicht nur eine tolle Autorin, sondern auch ein toller Mensch, Du versprühst Freude und Lebensmut. Ich bin sehr froh, Dich zu meinen Freunden zählen zu dürfen! Fühl Dich umarmt meine Liebe!

Bella

Es war zwar leider ein recht kurze Vergnügen, aber es war ein echtes! So eine kernige Frau, mit dem Herz am rechten Fleck und der Zunge auf dem Herzen. Ganz nach meinem Geschmack 😉 Es ist schön, dass wir uns kennen!
Silke
Auch Dich habe ich ins Herz geschlossen liebe Silke! Mit Dir kann man sicher richtig viel Fun haben und Pferde stehlen! Und es war klasse, dass wir uns endlich persönlich knuddeln durften, nachdem es ja zu Beginn des Jahres nicht geklappt hat. Fühl Dich aus der Ferne gedrückt!
Kathi
Du warst ja mein Highlight an diesem Abend! Eine lustige Stimmungskanone mit einem – wie ich finde – genialen Wiener Dialekt! Wir haben uns gleich so gut verstanden und herzlich gelacht! Und wieder finde ich es unheimlich blöd, wie weit Ihr alle weg wohnt! Jedenfalls freue ich mich schon jetzt auf unser nächstes aufeinander treffen! Und so ist eine neue Freundschaft entstanden, denn ich habe die liebe Kathi an diesem Abend das erste Mal getroffen und auch nicht auf Facebook gekannt!
Julia Adrian
Ach Julia, Dich hab ich fest in mein Herz geschlossen! Nicht nur, dass Du mir das schönste Buch in diesem Jahr beschert hast. Nein, Du bist auch eine wundervolle und liebe Person. So herzlich und Freundlich. Ich hätte so gern mehr Zeit gehabt, für ein langes Gespräch mit Dir. Aber auch die kurze Zeit war wirklich gewinnbringend und ich möchte sie für nichts eintauschen. Ich habe Dich richtig lieb gewonnen! ♥
Hope
Meine liebe Hope, dass ich Dich mag weißt Du ja schon. Auch, dass ich Dich als gute Freundin und absolut geniale Autorin schätze 🙂 Aber es ist mir immer wieder eine große Freude, wenn wir uns treffen. Das nächste Mal gern in kleinem Rahmen und legerer Kleidung 😉 Fühle Dich umarmt!
Ava
Ava ist eine gaaaaanz Liebe! Wer sie von Facebook kennt, der weiß was ich meine. Aber sie schreibt nicht nur so, weil es auf fb anonym ist. Nein, sie ist wirklich so lieb und herzlich! Ich bin froh, dass wir uns mal persönlich getroffen haben! Jetzt bist Du mir noch sympathischer 😉
 
Saskia
Du bist so krass 😀 Ich habe DIch von Herzen gern und bin froh, dass wir in der Kürze wenigstens noch ein Foto hinbekommen haben! Deine Freundschaft möchte ich auch nicht mehr missen. Schön, dass es Dich gibt Süße! Du kannst mir jederzeit schreiben, ich bin da 🙂
Marie
Ich habe ein Foto mit Dir! 🙂 Marie Graßhoff ist ein ganz lieber und offener Mensch! Egal ob sie Dich gleich erkennt, oder nicht. Jeder wird gedrückt, es gibt ein Selfie. Die Liebe nimmt sich einfach die Zeit und möchte dann auch herausfinden, wer man ist. Woher man sich kennt. Sie ist real ebenso sympathisch, wie ihre Posts es vermuten lassen! 🙂
Jennifer
Liebe Jennifer, ich finde es schön, dass wir uns gleich drei mal gefunden haben 🙂 Nachdem ich ja Deine umwerfenden Bücher gewonnen habe, bin ich froh, dass wir uns nun auch so kennen. Sie ist sehr lieb und strahlt etwas von der Eleganz ihrer Bücher aus. Man muss sie einfach mal persönlich gesprochen haben 🙂
Melanie
Last but not least:

Meine liebste Mel. Meine beste Freundin und eine absolut grandiose Autorin! Ich habe sie im Laufe der Zeit so lieb gewonnen. Gemeinsam mit ihren Bücher hat sie mein Herz erobert 😉 Liebe Mel, es ist so schön, dass es Dich gibt! Und ich fahre liebend gern mit Dir auf jede weitere Buchmesse! ♥♥♥
Ach ich habe so viele Menschen kennen gelernt und hätte mit allen gern mehr Zeit verbracht. Längere Gespräche geführt und allgemein einfach mal gern die Freundschaft noch mehr vertieft. Umso mehr freue ich mich darauf Euch alle wieder zu sehen! Fühlt Euch gedrückt und umarmt. Ich bin froh Euch zu kennen!

Alles Liebe
Eure Gwynny

Loading Likes...

Frankfurter Buchmesse 2015 – Impressionen in Bildern

by , on
Nov 1, 2015
Hey Ihr Lieben!
Natürlich war ich auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober 😉

Leider habe ich es bisher nicht geschafft, Euch meine Eindrücke zu zeigen. Aber das hole ich jetzt ganz schnell nach!

BEGEGNUNGEN
Zuerst sollt Ihr all diese wunderbaren Menschen sehen, die ich auf der Buchmesse endlich persönlich knuddeln durfte! Das war schon einmalig und hat mir wirklich viel bedeutet. Und oft spiegeln die Autoren und Blogger im wahren Leben so toll wieder, was sie in ihren Texten zum Ausdruck bringen! Aber seht selbst 🙂
Hier seht Ihr mich links mit der zauberhaften Julia Adrian und der ganz lieben Jennifer Alice Jager, sie ist auch noch mal links zu sehen :). 

Julia hat “Die dreizehnte Fee” geschrieben. Und sie konnte mich persönlich mit ihrer absolut süßen und lieben Art ebenso verzaubern, wie mit ihren Büchern – die beiden Bände der Fee sind unter meinen Lese-Highlights in diesem Jahr ganz weit oben! Ich bin so froh, dass ich sie persönlich treffen durfte!
Jennifer habe ich schon auf der Leipziger Buchmesse im Frühjahr treffen dürfen. Sie hat diese Ausstrahlung auch persönlich, die sie in ihren Werken, der “Etherna-Saga”, so fantastisch rüber bringt!
Hier bin ich mit meiner besten Freundin, Melanie Klein, ein wahres Goldstück! Ich habe sie als Leserin kennen gelernt und darf sie inzwischen nicht nur als Stamm-Testeserin begleiten, sondern auch für sie Lektorieren. Sie ist die Autorin der Trilogie “Die Welt der vier Jahreszeiten”. Meine Lieblings-Bücher, weil diese Frau einfach toll schreibt 🙂
Natürlich mussten wir auch Patrick Hertwecks Maggie aus “Maggie und die Stadt der Diebe” besuchen. Ein absolut tolles Buch! 

Auch die liebe Silke durfte ich endlich mal knuddeln! Wir wollten uns schon zu Beginn des Jahres treffen, aber da hat mich eine fiese Kränke davon abgehalten. Eine herzliche und tolle Person!
Ok, das war zwar nicht ganz auf der Messe, aber in Frankfurt am Messe-Freitag 😉 Ich war bei der Leser-Party und durfte zusammen mit Mel diese unglaublich sympathische und vor allem lustige Autorin kennen lernen! Kathi Du bist eine Wucht! Schade, dass wir so weit auseinander wohnen. Ich finde Deinen Wiener-Dialekt so klasse, ich könnte Dir stundenlang zuhören 😉
Zu meinen Highlights zählen defintiv auch die Begegnungen mit diesen Menschen! Ich kenne sie ja alle schon per Facebook. 

Saskia mein Schatz, klasse! Nur kurz aber umso schöner, Dich mal zu drücken! Du bist so eine liebe, das hat man auch ganz schnell gemerkt. Da wird man einfach geschnappt und ordentlich durchgeknuddelt 😉
Ava Reed, auch bei Dir habe ich mich wohlgefühlt und bin sehr happy, Dich jetzt in natura zu kennen 🙂 Ihre sympathische Ausstrahlung und das Lächeln sind echt Leute – nicht nur für Facebook 😉 Sie ist wirklich so lieb!
Marie Graßhoff, einfach liebenswert. Mir gehen die Adjektive aus. Ihr seid alle einfach klasse! Liebe Marie, es war toll Dich getroffen zu haben. Schade, dass wir keine Zeit hatten zu reden. Aber ich muss ja auch erst mal Dein Buch lesen 😉
Und meine liebe Julia, was soll ich sagen. Ich hab Dich lieb 😉
IMPRESSIONEN
Es gab viel zu sehen, noch mehr zu verarbeiten. Aber es war bombastisch! Seht her.
Halle 3, da waren wir am längsten 😉

Man hatte aus den Gängen zwischen den Hallen einen super tollen Ausblick!

Zuwachs für meine Wunschliste – als ob die nicht schon Kilometer lang wäre!

Und noch mehr für die Wunschliste!
MITBRINGSEL
Und nun zeige ich Euch noch, was mich alles von der Messe nach Hause begleitet hat. Es war wirklich mehr davon für meinen Sohn, also für mich. Kinderbücher sind für mich also ebenso gefährlich wie meine! 🙂

Alles für’s Kind 😉

Und nochmal für meinen Junior! 

Ok “Lucian” habe ich nicht wirklich von der Messe. Aber die liebste Mel hat es mir geschenkt, so zu sagen als Dankeschön dafür, dass ich gefahren bin. Ist das nicht total lieb! Du bist die Beste, Melanie!
*******************************************
Diese Buchmesse war unglaublich toll und hat mir sehr viel Spaß gemacht! Ich habe wohl einen neuen Verlag, der mich pleite machen wird…. Aber auch das macht Freude! Wenn nichts dazwischen kommt, bin ich bei der LBM 2016 auf jeden Fall mit dabei und hoffe viele dieser tollen Menschen wieder zu sehen! Und wer weiß, vielleicht lerne ich ja noch mehr super nette Leute kennen! 😉

Alles Liebe,
Eure Gwnny
Loading Likes...

Die dreizehnte Fee: Entzaubert von Julia Adrian

by , on
Okt 25, 2015


Dein Herz will nicht zerbrechen, 
doch verschweigen, kann es Dir nichts….
FAKTEN

Das Buch Die dreizehnte Fee: Entzaubert von Julia Adrian ist erstmals am 15.10.2015 im Drachenmond-Verlag erschienen. Es handelt sich um Band zwei der Märchenadaption und ist als eBook und zeitnah auch in der Printversion erhältlich.
Hier findet Ihr die Rezension zu Band 1 *klick*

INHALT
Der Hexenjäger will sie ihres Lebens berauben, sie alle auslöschen. Auch sie selbst, die dreizehnte Fee, die Königin, Lillith – all ihre Seelen in einer Brust vereint. Doch die Eishexe nimmt sie mit sich fort, denn ihr Schicksal soll noch immer das gleiche sein, jedoch von ihren Schwestern vollstreckt. 5 von ihnen sind bereits gestorben und der Hexenjäger will sie alle vernichten, braucht sie dazu. Er sucht sie aus den Fängen der anderen Feen zu befreien, doch wie? Das alte Leid drängt sich zwischen sie und ihre Schwestern, gibt ihr die Möglichkeit zu entrinnen. Doch schiebt sie damit nur auf, was sie eines Tages ereilen muss? Vielleicht schon bald? Sie verzehrt sich nach der Liebe des Jägers, doch scheint eine Verbindung zu ihm so weit entfernt, so undenkbar. Er will nicht sie, sondern nutzt sie nur als Waffe, so scheint es. All das Leid, dass sie über jeden gebracht hat, es droht sie zu übermannen, reißt ihr Herz entzwei. Und trotz allem begehrt die Königin in ihr Rache, Lillith die Liebe und die Fee, was will sie? Kann sie sich ihren vergangenen Taten stellen, ist noch etwas zu retten, allem voran sie selbst?
SCHREIBSTIL/ FORM
Wiederum bedient sich Julia Adrian der Erzähler-Perspektive. Und erneut hat sie es geschafft mich zu überwältigen. Mit ihrer Gabe mit Worten zu malen, Emotionen Schwingungen zu verleihen und mich tief in ihre Welt der Feen zu entführen. Sie hat einen ganz besonderen Stil, diese kurzen und prägnanten Sätze, die in ihrer Art vermögen so viel auf einmal mitzuteilen. Sie scheint nicht einen Satz verschwenden zu wollen, das tut sie auch nicht. Stattdessen hat sie mich auf diesen viel zu wenigen 220 Seiten gefangen genommen und verschleppt. In den Palast der Eishexe, zu den Goldkindern und in die Erinnerungen einer einst mächtigen Fee, hat mich Trauer, Leid, Hass und verzweifelte Liebe spüren lassen. Etwas für mich so wortgewaltiges habe ich nur selten erleben dürfen. Zuletzt ähnlich verzaubert hat mich Mathias Malzieu mit „Die Mechanik des Herzens“. Die Autorin vereint so vieles, was für mich eine absolut wundervolle Geschichte ausmacht. Auch hier gibt es nicht die klassische Spannungskurve, doch für Spannung und Atemlosigkeit ist gesorgt, auch für Tränen und Empathie.
CHARAKTERE
Lillith/ Die Königin/ Die dreizehnte Fee
Ich bin noch immer zwiegespalten, weiß nicht wie ich meine Emotionen ihr gegenüber benennen darf. Mag ich sie? Ja! Jedoch macht sie mir auch gleichermaßen Angst. Diese starke und zerbrechliche Frau. Sie spiegelt eine innere Zerrissenheit wieder, die fast schon schmerzt. Und doch ist sie noch immer eine der besten Hauptprotagnistinnen, von denen ich lesen durfte.
Der Hexenjäger
Er kommt hier etwas kürzer als im ersten Band, doch seine wenigen Auftritte reichen mir. Noch immer ist mir seine wahre Intention nicht ganz klar, aber gerade dieser geheimnisvolle Aura um ihn, macht ihn als Charakter in diesem dunklen Märchen noch reizvoller. Ich weiß für mich, ich lehne mich aus dem Fenster, weiß ich doch noch nicht, was er für Triebe hat. Aber ich mag ihn. 
Die Schwestern
Sie alle sind so authentisch, charakterstark und individuell. Jede hat ihre eigene Geschichte, wird nicht vergessen und bekommt ihren eigenen Part. Bei immerhin 12 anderen, ist das eine immense Leistung. Und all ihre Schicksale sind geschickt miteinander verwoben.
Selbst die „Nebendarsteller“ sind alle so erdacht, dass sie die Geschichte weiterbringen. Weder zur Last werden, noch zu kurz verweilen.
MEIN FAZIT
Eine würde Fortsetzung, in jedem Fall! Ich musste zwar auch mehrmals ein paar Tränchen wegblinzeln, doch glücklicherweise nicht so weinen wie beim ersten Band. Und doch ist dieser Teil ebenso düster, magisch und märchenhaft wie sein Vorgänger. Eigentlich habe ich bei „Schreibstil“ schon alles gesagt, ich kann mich bei diesen Büchern scheinbar nicht zügeln und muss meine Begeisterung an Ort und Stelle preisgeben 😉 Eine absolute Lese-Empfehlung von meiner Seite. Auch hier setze ich das Lese-Alter von ca. 16 – 99+ Jahren an. Ich bin schon jetzt wahnsinnig gespannt, wie es weiter geht! Schade, dass ich noch so lange warten muss 🙂
MEINE BEWERTUNG
Hier gibt es die Höchstbewertung,
5 von 5 goldenen Zahnrädchen
©Teja Ciolczyk, 25.10.2015
Loading Likes...

Sturmschatten von Franziska B. Johann

by , on
Okt 21, 2015


Die Vergangenheit holt Dich ungewollt ein 
und ändert alles – höre auf Dein Herz 
und Vertraue nur noch den Menschen, die Du liebst…

FAKTEN
Das Buch Sturmschatten von Franziska B. Johann ist erstmals am 02.09.2014 bei Knaur eBook erschienen. Derzeit ist es als eBook erhältlich.

INHALT

Die 17-jährige Estrella(Esta) führt ein relativ normales Leben bei Ihrer Zieh-Oma. Doch die damaligen Umstände, unter denen sie bei ihr ankam, sollen sie schon sehr bald einholen. Esta liebt schon immer Wind und Gewitter. Wenn alle anderen schnell Unterschlupf vor Regen, Blitz und Donner suchen, stellt sie sich mitten rein. Sie hat ein sehr gutes Gespür dafür, wann ein Unwetter auftaucht. Esta selbst konnte ja nicht ahnen, dass diese Fähigkeit nur der Anfang sein sollte… Seltsame Unfälle an ihrer Schule rufen ebenso mysteriöse Leute auf den Plan. Was wollen sie von ihr? Sie fühlt sich verfolgt und sieht sich plötzlich Gefahren gegenüber, die sie nicht allein bewältigen kann. Zum Glück sind Janis und seine isländische Familie für sie da und helfen ihr dabei, der Lösung ihres großen Geheimnisses auf die Spur zu kommen. Als dann noch eine große Bedrohung herannaht, muss Esta handeln. Sich auf ihre Fähigkeiten verlassen. Kann sie das Unheil aufhalten? Findet sie heraus, wie und warum sie damals von ihren Eltern ausgesetzt wurde?

WIE KAM ICH ZU DIESEM BUCH?

Diesmal war es nicht das große F im World Wide Web. Sondern eine mehr als sympathische Begegnung mit der Autorin selbst auf der Leipziger Buchmesse 2015 im Frühjahr! Ich habe sie beim Drömer-Knaur Blogger treffen sprechen dürfen. Nach einer netten Unterhaltung haben wir unsere Kontakte ausgetauscht und ich habe ihr Buch auf meine Merkliste gesetzt. Denn der Klappentext hat mich sehr angesprochen. Ich habe mich sehr gefreut, als ich dann ein paar Wochen später einfach so ein Lese-Exemplar vom Verlag geschickt bekommen habe. Sie schrieben, dass sie es mir im Auftrag der Autorin haben zukommen lassen. Da ist es natürlich Ehrensache auch eine Rezension zu schreiben – zum Glück hat mir das Buch auch richtig gut gefallen….sonst wäre ich noch in Erklärungsnöte geraten 😉

SCHREIBSTIL/FORM

Franziska Johann schreibt aus der Erzähler-Perspektive heraus. Sie hat einen flüssig zu lesenden Stil, der die 400 Seiten dahinfliegen lässt. Die Spannungskurve ist ausgewogen und es gab keine wirklichen Längen. Ich selbst liebe Gewitter, die Autorin hat sie herrlich beschrieben. Dieses Gefühl, wenn die Front auf mich zukommt, die Blitze zucken und erste Regentropfen auf mich niederfallen…einfach sehr genial! Die Thematik hat sie toll und gekonnt umgesetzt. Ebenso sind die Emotionen der Charaktere, einzelne Handlungen und die Beschreibungen der Umgebung sehr bildhaft und authentisch geschildert. Man kann sich richtig in das Buch rein fühlen. Beim Lesen stand ich direkt neben Esta und habe mir den Wind ordentlich um die Ohren peitschen lassen 🙂

CHARKTERE

Estrella
Eine sehr resolute junge Dame, die sich bei weitem nicht alles sagen oder bieten lässt. Eine sympathische Hauptprotagonistin, die mich sofort bezaubert hat. Denn neben ihrer Willensstärke ist sie auch noch absolut ausgeglichen und reagiert, gerade für ihr Alter, ganz toll auf außergewöhnliche Umstände. Courage hat das Mädchen, nicht zu knapp! 
Janis
der 19-jährige junge Mann lädt sich sehr viel Verantwortung auf und geht erstaunlich gut damit um! Dabei macht Esta es ihm mit ihrem Sturkopf nicht gerade einfach 🙂 Wie soll ich ihn beschreiben? Er hat viele Facetten, mal eher ruhig und zurückhaltend, doch in den richtigen Momenten auch beherzt und aufbrausend. Ich würde sagen, der richtige Mann an Estrellas Seite!
Janis Familie
Dieses Familiengefüge ist interessant aufgebaut. Ich kann es mir genauso vorstellen. Bestimmt gibt es diese Art der Rollenverteilung gerade bei alten Familien noch recht häufig. Jedenfalls habe ich fast alle aus dieser Familie in mein Herz geschlossen, besonders Matthis. Der Junge hat ordentlich Mumm für sein Alter 😉
Alle Charaktere wirken gut durchdacht und lebensecht. Schön ist, dass sie sich alle durch ganz eigene Merkmale unterscheiden. Paul ist Arrogant, Marc ist der Mann für alle Fälle, Eric hält die Familie zusammen und so zieht es sich durch alle Protagonisten und die ganze Story. 

MEIN FAZIT

Ein gelungener Auftakt! Diese Urban-Fantasy bietet alles, was das Leserherz begehrt: Spannung, Action, Romantik und eine toll umgesetzte Thematik und Charaktere. Ich habe das Buch gern gelesen und freue mich schon sehr auf Band 2! Eine klare Lese-Empfehlung ab ca. 14-16 Jahren, aber nach oben ist das Alter offen 😉


MEINE BEWERTUNG
Hier gibt es 5 von 5 Zahnrädchen
©Teja Ciolczyk, 21.10.2015

Loading Likes...

Maggie und die Stadt der Diebe von Patrick Hertweck

by , on
Okt 20, 2015


Dein junges Leben gerät aus allen Fugen, 
doch Vertrauen und Freundschaft helfen es besser denn je zu ordnen. 
Willst Du das wirklich mit allen Konsequenzen? 
Höre auf Dein Herz!

FAKTEN
Das Buch Maggie und die Stadt der Diebe von Patrick Hertweck ist erstmals am 13.07.2015 im Thienemann-Esslinger Verlag erschienen. Es ist als Hardcover und eBook erhältlich.
INHALT
Das Leben der 13-jährigen Maggie ist 1870 in New York vielleicht nicht so ganz das, was man sich als toll vorstellt, doch es scheint ihr im Waisenhaus gut zu gehen. Bis sie plötzlich aus ihrem Umfeld gerissen und gejagt wird. Sie wurde entführt! Was wollen diese zwielichtigen Gestalten überhaupt von ihr? Ist sie einfach Opfer der Gangs, soll sie verkauft werden? Maggie gelingt die Flucht, mit mehr Glück als man haben kann, schafft sie es bei einer Diebesbande unterzukommen. Die 40 Little Thieves nehmen sie bei sich auf, eine Bande junger Diebe, die sich ihren Lebensunterhalt mit der Langfingerei und Rattenfang verdient. Allein ihr Anführer, Goblin, scheint ein Problem mit ihr zu haben. Wieso reagiert er so seltsam auf sie? Warum wird sie noch immer von diesen miesen Gaunern gesucht, wer ist der Drahtzieher hinter all dem? Schnell wird klar, dass es hier um mehr geht. Auf der Suche nach Antworten kommt Maggie ihrer eigenen Vergangenheit auf die Spur. Sie begibt sich in große Gefahr, um Licht ins Dunkel vor ihrem Leben im Waisenhaus zu bringen. Und wer ist dieser geheimnisvolle Mann, der die Gangster-Szene so aufmischt? Gemeinsam mit ihren Freunden, besonders Tom, macht sie sich mutig auf, zu erfahren was damals passiert ist….
WIE KAM ICH ZU DIESEM BUCH?
Das war mal wieder dem großen Netzwerk geschuldet 😉 Ich habe ein wenig den Werdegang des Buches und die Veröffentlichung verfolgen dürfen. Nachdem mich schon dieses zauberhaft gestaltete Cover so in seinen Bann gezogen hatte, musste ich nach dem Klappentext einfach direkt zuschlagen und bestellen! Eine Entscheidung, die ich auf keinen Fall bereue! Ich bin sehr froh, dieses tolle Buch entdeckt zu haben. Noch ist mein Sohn erst 2,5 Jahre alt. Aber es wird auf jeden Fall auf unserer Leseliste landen!
SCHREIBSTIL/ FORM
Patrick Hertweck schreibt aus der Erzähler-Perspektive heraus. Das macht diese Geschichte gerade für die jüngeren Leser besser verständlich. Denn Leser ab zwölf werden noch nicht wirklich viel aus der Ich-Perspektive gelesen haben. So ist es altersgerecht. Aber auch wir älteren Leser kommen voll auf unsere Kosten! Der Autor hat hier den Spagat geschafft, Kind gerecht zu schreiben und ebenso die Erwachsenen in seinen Bann zu ziehen. Er bedient sich einer klaren Ausdrucksweise und schreibt so, dass man nicht nur flüssig lesen kann, sondern man mag es gar nicht mehr aus der Hand legen! Einmal bei Maggie in New York gelandet, möchte man nicht mehr von ihrer Seite weichen. Nicht allein die toll beschriebene Umgebung, sondern Maggie und ihre Freunde selbst sind es, die in ihre ganz eigene Welt entführen und dort fesseln. Hinzu kommt eine wundervolle Story, die es weder an Spannung noch an Emotionen und wunderbaren Charakteren fehlen lässt. Auch ist diese Form des Schreibens sehr schön zum Vorlesen geeignet. Man kann es also entweder sein Kind selbst lesen lassen, oder aber auch für das allabendliche Vorlesen hernehmen.
CHARAKTERE
Maggie – Wild Cat Mag
Wahnsinn, ihren Spitznamen hat dieses außerordentliche junge Mädchen wirklich verdient! Ich mochte sie fast von der ersten Zeile an. Nicht rebellisch, sondern einfach zielbewusst und mutig. Mit Herz und Verstand. Sie ist definitiv keine gewöhnliche 13-Jährige! Sie trägt diese Geschichte einfach fantastisch. Eine Hauptprotagonistin so gewinnbringend, aber vor allem einnehmend. Ich wäre in ihrem Alter gern etwas mehr wie sie gewesen!
Tom
Wenn es einen besten Freund unter den 40 Little Thieves für Maggie gibt, dann ihn. Er ist ein scheinbar in sich gekehrter und ruhiger Junge. Allein Maggie kann ihn dazu bringen, sich wenigstens ein wenig zu öffnen. Praktisch in Stiller Übereinkunft werden die beiden Vertraute und beste Freunde. Er begleitet sie durch die gefährlichsten Situationen und bleibt stets an ihrer Seite.
Goblin
Er musste einfach extra erwähnt werden. Denn er gibt dieser Geschichte diesen geheimnisvollen und teils auch etwas gruseligen Aspekt. Mit seinen Andeutungen und seinem seltsamen Verhalten gegenüber Maggie macht er die Story einfach rund. Und obwohl es vielleicht komisch klingen mag….ich mochte ihn ein wenig. Wieso kann ich nicht genau benennen…da war etwas. Lest selbst 😉
Ich muss zusammenfassend sagen, dass Patrick Hertweck ein gelungenes Geflecht aus den verschiedensten Charakteren gezaubert hat. Sie alle ergeben diese einzigartige Geschichte rund um das junge Mädchen, welches bei Dieben Zuflucht findet. Ich fand sie alle so lebensecht und liebevoll ausgearbeitet! 
MEIN FAZIT
Eine stimmungsvolle Geschichte um ein 13-jähriges Mädchen, das auf den Spuren ihrer Vergangenheit nicht zögert! Hier ist wirklich alles geboten, was das junge und ältere Herz begehrt: Spannung, eine tolle Story und absolut gelungene Charaktere. Ich bin immer noch hin und weg von diesem mutigen Mädel – von der Umgebung, von New York im Jahre 1870! Da das Buch einen kleinen Cliffhanger hat, freue ich mich wirklich schon sehr auf einen zweiten Band, den es hoffentlich ganz bald zu lesen gibt 🙂 Das Lesealter möchte ich bei 12 ansetzen, je nachdem, wie weit das Kind ist. In jedem Fall sollten die Eltern es vorher selbst gelesen haben, denn nur so kann man einschätzen, ob das Buch für das eigene Kind geeignet ist. Ich jedenfalls gebe hier eine klare Lese-Empfehlung ab, nach oben sind dem Lese-Alter keine Grenzen gesetzt!
MEINE BEWERTUNG
Hier gibt 5 von 5 Zahnrädchen
©Teja Ciolczyk, 20.10.2015
Loading Likes...

Die Möglichkeit von Glück von L. U. Ulder

by , on
Okt 8, 2015


Was hält das Leben für Dich bereit, kleiner Mensch? 
Woher nimmst Du diese Kraft dafür?

REZENSION MAL ANDERS
Heute schreibe ich mal keine Rezension nach meiner Standardgliederung. Die ist hier einfach nicht angebracht. Stattdessen möchte ich Euch erzählen, was dieses wundervolle Buch in mir bewegt und ausgelöst hat.
Es hat mir geholfen, das Leben wie ich es führe mehr schätzen zu lernen. Denn ich bin seit 13 Jahren liiert und bald 5 davon glücklich verheiratet. Ich habe einen wundervollen, gesunden Sohn….gesund!
Dieser Autor hat mich wach gerüttelt. Im ernst. Mit der kindlichen Sichtweise von Milli und ihrer Krankheit. Wie das kleine Mädchen damit umgeht, die Dinge sieht und empfindet. Es ist nicht länger alles grau, sondern selbst in der größten Not noch bunt und voller Hoffnung!
Ich habe so geweint als der kleine Junge…. Habe an meinen Sohn gedacht. Ich weinte nicht um den Jungen in dem Buch, auch nicht um Milli, sondern um die Möglichkeit meinen eigenen Schatz, zu verlieren. Egal ob durch Krankheit oder Unfall. Es zerriss mir das Herz und ich musste zu ihm. Habe Mühe gehabt ihn nicht zu wecken. Ihn gedrückt und geküsst.
Vielleicht kann jemand ohne eigene Kinder dieses Buch einfach als Fantasy lesen. Mir gelang es nicht. Ich habe gelernt, definiere neu und anders. Ich weiß nicht wie lange. Aber diese Zeitspanne bedeutet mir schon so viel! Dieses Buch ist ein Leidensweg für mich gewesen, ebenso wie ein Geschenk.
An dieser Stelle vielen lieben Dank! Danke dafür, dass Sie mich angeschrieben und mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. Sonst hätte ich dieses tolle Buch wohlmöglich niemals gelesen… das wäre mehr als schade gewesen!
Nachdem ich mir das von der Seele schreiben durfte, sollt Ihr auch ein paar Fakten von mir erhalten 🙂
FAKTEN
Das Buch Die Möglichkeit von Glück von L. U. Ulder ist erstmals am 24.05.2015 erschienen. Es ist derzeit als eBook und Print erhältlich.
SCHREIBSTIL/FORM
Der Autor schreibt aus Millis Sicht, das Mädchen ist 10 Jahre alt. Es ist also kindlich gehalten. Aber genau das braucht dieses Buch, macht es so besonders. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und fesselt. Es ist nicht eine ausgeprägte Spannungskurve, die es ausmacht. Sondern die Thematik. Ein kleines Mädchen, wie es mit seiner Krankheit umgeht und die Dinge um sich herum wahrnimmt. Kummer und Schmerz verarbeitet und stets die Hoffnung im Herzen trägt. Die Emotionen sind toll eingefangen, sehr authentisch und nachvollziehbar. Die Charaktere lebensecht und nicht alle sympathisch. L. U. Ulder hat es geschafft, einen ganz besonderen Zauber einzufangen und aufrecht zu erhalten!
MEIN FAZIT
Ich wollte erst abbrechen, das Buch hat mich emotional fertig gemacht. Wirklich. Ich habe meinen Mann angerufen um das Gelesene verarbeiten zu können. Aber es lohnt sich! Erst dachte ich daran, es lieber nicht den Eltern unter uns zu empfehlen. Aber genau das Gegenteil tritt jetzt ein. Lest das Buch liebe Eltern, lernt beobachten und schätzen. Diese Geschichte gibt mehr, als auf den ersten Blick vielleicht vermutet. Nun, zumindest ist es bei mir so 🙂 Das Lesealter ist schwer einzuschätzen. Es kann jedem Hoffnung geben. Aber der Leser sollte sich schon mal mit dem Thema Tod und Krankheit auseinander gesetzt haben. Jüngere sollten vielleicht mit den Eltern gemeinsam lesen, oder die Eltern lesen vor und prüfen zuerst den Inhalt. Jedenfalls kann ich hier eine klare Empfehlung abgeben!

MEINE BEWERTUNG
Hier gibt es 5 von 5 Zahnrädchen
©Teja Ciolczyk, 08.10.2015

Loading Likes...