“Die Blaue Königin” von Erik Kellen – Eine Liebeserklärung

by , on
Apr 19, 2018

Wir alle haben unsere bevorzugten Geschichten. Es gibt Autoren, die wir besonders mögen, vielleicht auch einfach ihre Art zu erzählen. Es gibt hin und wieder einzelne Bücher, die in ihrer Art aus dem Rahmen fallen, hervorstechen und uns besonders mitnehmen. An diese Werke denken wir mit Wohlwollen zurück – eine kurze Zeit begleiten sie uns vielleicht auch über das Ende des Buches hinaus. Wir fühlen uns gut damit, freuen uns, dass wir es zu Hand genommen haben.

Loading Likes...

Oster-Blogtour 2018 – Der Osterhase dreht durch!

by , on
Mrz 29, 2018

* Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung *

Der Schokohase

Weidenkätzchen in der Vase,
bunt bemalte Eier dran
und versteckt im grünen Grase
sitzt der Schoko-Hasenmann.
Jubelnd findet ihn das Kind,
schaut ihn an und strahlt vor Glück
und noch eh er sich besinnt
beißt es ab ein großes Stück.
„Upps!“ denkt sich der Hasenmann:
Gut, dass ich nichts spüren kann.

Von Anita Menger

 

Loading Likes...

BLOGTOUR: “CYBEREMPATHY” – E. F. von Hainwald – Gedankenreich Verlag – Emotionsvernetzung

by , on
Mrz 3, 2018

Herzlich willkommen zum zweiten Tag unserer Blogtour!

Gestern noch bei Reading is like taking a journey zu Gast, darf ich Euch heute einen Ausschnitt aus meinem Leben als ehemalige Reporterin der Unterstadt zeigen. Mein Artikel über den Schnitzer hat mich tatsächlich zurück in die Oberstadt gebracht … doch zu welchem Preis? Mit dem Thema “EMOTIONSVERNETZUNG” bekommt Ihr einen tieferen Einblick in unsere Welt mit Cybernet.
Natürlich könnt Ihr auch einen von drei Preisen gewinnen! Wie genau das funktioniert, seht Ihr am Ende des Beitrages. Da findet Ihr auch noch einmal unsere Tourteilnehmer auf einen Blick 🙂
Loading Likes...

RELEASE PARTY: “CYBEREMPATHY” E.F. v. Hainwald – Der Schnitzer

by , on
Feb 13, 2018

Herzlich willkommen zur Release-Party für “CYBEREMPATHY” von E.f. v. Hainwald!

Ich hab mich für Euch in die gefährlichen Gossen der Unterstadt gewagt, um herauszufinden, was diese gefährlichen Schnitzer eigentlich so treiben – es war kein Zuckerschlecken, das könnt Ihr mir glauben. Wenigstens hat die Redaktion meinen Artikel gleich gedruckt *puh*
Ach ja, es gibt auch etwas zu gewinnen 😉 Am Ende des Beitrages erfahrt Ihr, wie 🙂
Aber bevor Ihr Euch nun in meinen Artikel reinlesen dürft, bekommt Ihr noch eine Übersicht, wer sich alles für Euch mitten in die Story gestürzt hat 😉
Loading Likes...

PREPPER von Felix A. Münter aus dem Papierverzierer Verlag: Buchvorstellung – Kurzinterview – Gewinnspiel – Was wäre wenn?

by , on
Jul 16, 2017

Heute darf ich Euch herzlich dazu einladen, in den dystopischen Thriller PREPPER von Felix A. Münter reinzuschnuppern. Dafür habe ich ihm ein paar knifflige Fragen zum Buch gestellt. Außerdem habe ich gedanklich mal durchgespielt, was ich machen würde, wenn mich jemand ansprechen sollte, der mich eindringlich warnt, mich für das Wort-Case-Szenario zu wappnen. 

Damit Ihr auch die Chance bekommt, dieses geniale Buch zu lesen, gibt es am Ende des Beitrages noch ein Gewinnspiel für Euch 😉
BUCHVORSTELLUNG

Seiten: 268
Preis: eBook 2,49 beim Verlag direkt, Print noch unbekannt
Format: eBook, später auch Print
Meine Rezension: *klick*

Klappentext:

Doran ist ein Loner, der einsam über die bereits seit zwei Jahrzehnten zerstörte und größtenteils verlassene Welt zieht. Sein einziger Begleiter heißt Churchill, eine treue Bulldogge.

Dieses einsame Leben, bei dem man nur sich selbst gegenüber Verpflichtungen hat, hätte in Mutter Natur, die sich zunehmend die Herrschaft über den Planeten Erde zurückerobert, immer so weitergehen können, wenn Doran nicht auf den sterbenden Curt gestoßen wäre. Curt scheint ebenfalls Loner zu sein. Seine letzten Informationen an Doran sind ein unglaubliches Erbe: Kartenmaterial, ein Buch und Notizen über Prepperverstecke. Dieser vermutlich größte Schatz in einer zerstörten Welt bedeutet für Doran eine unglaubliche Odyssee, die er allerdings gegen jegliche Vernunft in Angriff nehmen möchte. Denn Prepper haben sich in der Alten Welt bereits auf den Ernstfall vorbereitet, indem sie große Vorräte angelegt haben. Allerdings hat Doran nicht damit gerechnet, auf einen weiteren Loner zu stoßen, der ebenfalls durch diesen Curt von der tatsächlichen Existenz der Prepperlager erfahren hat, die man bis dahin für Märchen gehalten hat. In einer Kulisse, die mehr als zwanzig Jahre von schwindender Hoffnung gelebt hat, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, um einen Schatz von unbekannter Größe zu bergen.

KURZINTERVIEW

Felix A. Münter über sich

1985 geboren in Dortmund, seitdem Kind dieser wunderschönen Ruhrgebietsstadt. Ich habe angewandte Sozialwissenschaften studiert um Sozialarbeiter zu werden, arbeite heute aber tatsächlich als Freiberufler im Sozial-und Gesundheitswesen. Seit Herbst 2014 veröffentliche ich nun Bücher.

Hallo Felix, schön Dich hier zu haben 🙂
Ich habe kürzlich Dein Buch „Prepper“ aus dem Papierverzierer Verlag lesen dürfen. Ich fand es grandios und dachte mir, ich könnte Dir dazu ein paar Löcher in den Bauch fragen 😉
Immer gerne, ich versuche nach bestem Wissen und Gewissen zu antworten. 
Ich weiß, das ist eine Standardfrage (und die hasse ich eigentlich), aber was hat Dich zu diesem Buch bewogen? Die aktuelle Lage des Weltgeschehens? Oder bist Du gar selbst gern vorbereitet?

Ja, diese Frage gibt es immer und überall. Ich bin mit ihr auch nicht immer ganz glücklich, denn sie setzt voraus, dass hinter jeder Geschichte eine größere Absicht steht. Manchmal gibt es aber Geschichten, die man einfach erzählen will, um zu unterhalten. Ein bisschen so war das auch bei Prepper. Andererseits habe ich mit dem Genre der Postapokalypse vor knapp drei Jahren begonnen und hatte einfach mal wieder Lust darauf, eine Geschichte vor gleichem Hintergrund zu erzählen. Die ethisch-moralische Komponente des Romans kam dabei ganz automatisch. 

Als ich die Rezension zu „Prepper“ veröffentlicht habe, habe ich Likes von Seiten erhalten, die sich wohl sehr eingehend mit dem Thema „Untergang der jetzigen Zivilisation wie wir sie kennen – sei darauf vorbereitet“ beschäftigen. Hast Du dir bei solchen Gruppen Infos geholt, oder ist das Ganze rein fiktiv und nur Deinen eigenen Gedanken entsprungen?

Spannend. Aber andererseits auch zu erwarten, Prepper ist ja ein feststehender Begriff in der Szene. Die Infos dazu habe ich natürlich aus unterschiedlichen Quellen, Recherche gehört ja immer dazu. Mit tatsächlichen „Preppern“ hatte ich dabei meines Wissens keinen Kontakt, aber das Internet ist ja mittlerweile voll mit Informationen und auch an Dokumentationen gibt es eine ganze Menge. 

Auf Deiner Homepage hast Du die sehr interessanten Einträge des Prepperhandbuches online gestellt. Wie sehr könnte man sich danach richten? Könnte das Handbuch gar eine reale Anleitung sein, die man durchaus nutzen könnte? (Hier findet Ihr die Beiträge übrigens *klick*)
So war es eigentlich gedacht. Ursprünglich sollte immer ein Kapitel des Romans und ein Kapitel aus dem Handbuch kommen, das erwies sich aber als nicht praktikabel. Ob die Ratschläge alle wirklich gut sind, vermag ich nicht zu sagen, ich habe mich nach dem gerichtet, was sinnvoll und logisch erschien – und erkennen jetzt bei der Veröffentlichung des Ganzen, welche Details dort eigentlich eingeflossen sind. Tatsächlich gibt es wenige Themen, die nicht behandelt wurden. Ob ich mich aber auf meinen eigenen Ratgeber verlassen würde? Ich glaube nicht. Aus pragmatischen Gründen: Ich bin ein Stadtkind und in der Natur rettungslos verloren. 
Denkst Du, unsere Wirtschaft/ Zivilisation steht wirklich vor einem Wendepunkt? Für mich ist der Gedanke sehr erschreckend – wenn auch nicht so unrealistisch, wie ich es gern hätte.
Nichts ist so beständig wie der Wandel. Ich glaube also, dass sich immer etwas verändern wird. Ein totaler Zusammenbruch wie in Prepper ist für mich aber trotzdem nicht sonderlich realistisch, zumindest nicht innerhalb so kurzer Zeit. Das sind Motive, mit denen man in Filmen und Büchern gut arbeiten kann, aber wenn es zu Erschütterungen in unserer Gesellschaft kommt, dann dürften die nach meinem Verständnis eher räumlich begrenzt sein. Will sagen: Einige Länder könnten kollabieren, aber ein Untergang der menschlichen Zivilisation weltweit, so wie in vielen Genrebüchern – auch in Prepper – beschrieben, das halte ich für weit hergeholt. 
Vielen lieben Dank, dass Du dir kurz die Zeit für uns genommen hast! 
WAS WÄRE WENN?
Das Buch hat mir echt zu denken gegeben. Natürlich ist das Szenario nicht in diesem Ausmaß zu erwarten, so wie Felix es selbst schon gesagt hat. Und doch ist ja in jeder Geschichte ein wahres Körnchen enthalten. Wieso nicht auch hier? Es gibt Prepper unter uns. Was ist, wenn ich mal einem von ihnen begegne? Was bei meinem Gedanken-Kakao so rausgekommen ist, das dürft Ihr jetzt gern lesen 😉
Eines Tages beim Einkauf im Supermarkt …
Wie jeden Freitag bin ich beim Einkaufen, der Wochenvorrat will schließlich besorgt sein. Ich hasse es, täglich Besorgungen zu machen, darum haben mein Mann und ich uns entschieden, dass diese wöchentliche Variante die beste ist. Zumal man so auch Zeit und Geld spart.
In dieser Woche bin ich allein. Allerhand Zusätzliches hat sich auf den Einkaufszettel geschlichen: Destilliertes Wasser, Anzünder für den Kamin, Nudeln und vielerlei Trockenprodukte, die man super auf Vorrat kaufen kann. 
So stehe ich nun also mit einem mehr als vollgepackten Einkaufswagen an der Kasse. Nichts Böses ahnend vor mich hin sinnierend. Bis mich plötzlich jemand antippt.
„Finden Sie nicht, dass dieser Einkauf wirklich zu auffällig ist?“, er sieht mich skeptisch an, seine Stimme ist nur ein leises Flüstern.
Vollkommen perplex starre ich ihn an. „Wie meinen?“
„Sie bringen die Szene in Gefahr. Müssen es denn so viele Produkte auf einmal sein? Erzählen sie doch gleich jedem, wo sich Ihr Lager befindet!“, ein abfälliges Schnauben entfährt ihm. Er zeigt auf meinen Wagen „Sie sollten das lieber Häppchenweise machen, so könnten Sie auch ein Fahne schwenken auf der steht <<Ich bin ein Prepper, plündert mich!>>. Sie haben das Handbuch wohl nicht gelesen?“, er tippt sich an seine Gesäßtasche, ein leicht überhebliches Grinsen steht ihm ins Gesicht geschrieben.
„Ich weiß absolut nicht, wovon Sie da sprechen. Im Ernst“, leicht genervt wende ich mich wieder nach vorne. Für mich ist er einer von diesen Betrunkenen. Nur passt dann sein Erscheinungsbild so gar nicht zu meiner Vermutung. Aber es gibt ja immer wieder Leute, die komisch sind – um es mal nett auszudrücken.
„Sie sollten die Sache ernst nehmen. Man soll zwar immer auf alles vorbereitet sein, aber auch auf Verrat. Die Menschen sind nicht nett. Halten Sie sich bedeckter, wenn sie später etwas von Ihren Anschaffungen haben wollen. Ein nett gemeinter Rat unter Prepper-Kollegen, den ich hoffentlich nicht bereuen werde …“, er nickt mir zu, entfernt sich aus der Schlange und verschwindet wieder im Laden.
Da stehe ich nun, vollkommen verwirrt und vor allem irritiert. 
„Prepper-Kollegen?“, leise murmele ich das vor mich hin. Dann schüttle ich den Kopf, um dieses seltsame Aufeinandertreffen abzuschütteln. Sachen gibt’s.
Und doch nehme ich mir vor, dieses „Prepper“ mal zu googlen …

GEWINNSPIEL

Ihr könnt Prepper bei mir gewinnen! Es gibt jeweils 1 eBook und 1 Print zu erhaschen. Das Print wird verschickt, sobald es erscheint. Das eBook geht sofort raus. Der ET für das Print ist für den Oktober geplant.
Wie kann ich mitmachen?
Ganz easy, beantwortet mir einfach in den Kommentaren unter diesem Beitrag die folgende Frage:

Seid Ihr auf das Schlimmste vorbereitet und habt Hamstereinkäufe im Keller gelagert?

Teilnahmebedigungen für das Gewinnspiel

– Das Gewinnspiel endet am 22.07. um 23:59 Uhr. -Mitmachen kann jeder ab 18 Jahren, oder mit Einverständnis des Erziehungsberechtigten.
-Der Gewinner muss eine gültige Postadresse in DE haben. Für E-Book Gewinne reicht eine gültige E-Mailadresse (unabhängig vom Wohnort)
-Der Gewinn ist nicht auszahlbar.
-Für den Versand wird nicht gehaftet.
-Nur ein Kommentar pro Person ist erlaubt.
-Ihr gebt euer Einverständnis, dass euer Name öffentlich genannt wird
-Das Gewinnspiel wird vom Verlag unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook. 

-Der Rechtsweg ist Ausgeschlossen.
– Der Gewinn wird unter allen Teilnehmern in der Woche nach Gewinnspielende ausgelost
-Das eBook wird sofort Versand, das Printexemplar nach Erscheinen.

Loading Likes...

2 Jahre EISERMANN VERLAG – Happy Birthday!!!!!!!

by , on
Mai 31, 2017
Alles Liebe zum Geburtstag
♥ EISERMANN VERLAG ♥

Wie die Zeit vergeht, der Eisermann Verlag ist nun schon zwei Jahre alt! Und er hat sich wirklich gemacht. Da steckt viel Arbeit, Herzblut und Engagement dahinter. Also lasst uns auch Tobias Eisermann, dem Verleger gratulieren. Herzlichen Glückwunsch Tobi! 🙂 Und natürlich darf man das Team dahinter nicht vergessen – ohne alle Beteiligten gelingt so etwas nur schwer. Also auch Euch ein Danke und Glückwunsch! 🙂
So ziemlich in den Anfängen, war ich für kurze Zeit mal als Lektorin dabei. Damals habe ich gemerkt, wie aufwendig und wichtig ein fundiertes Lektorat ist. Nun stehe ich da ja auf eigenen Beinen 😉
Aber genug von mir, hier und heute geht es nur um den Verlag von Tobias Eisermann.

Und wie könnte man den besser feiern, als mit den Werken und Autoren aus dem Verlagsprogramm 🙂
Heute stelle ich Euch also meine Lieblinge aus dem Verlag kurz vor. Es gibt da zwei Autoren mit ihren Werken, die mir ans Herz gewachsen sind. Man ist befreundet. Hey, das können wir gleich mitfeiern! Der Verlag hat nämlich sehr lesernahe Autoren 🙂
**********

Ich beginne – weil Ladies first und so – mit 

Veronika Serwotka

Bildquelle und Steckbriefquelle
www.eisermann-verlag.de

Erst mal mein Eindruck zu ihr

Sie ist herzensgut, liebenswert und hat einen wundervoll trockenen Humor 🙂 Wenn man sie braucht, ist sie da. Ich kenne sie persönlich und möchte sie in meinem Leben nicht mehr missen. Schön, dass es Dich gibt Vero! ♥
Und nun ihr Autoren-Steckbrief
Veronika Serwotka wurde 1992 geboren. Sie ist ausgebildete medizinisch-technische Analytikerin der Funktionsdiagnostik, hat ein Fernstudium zur Drehbuchautorin abgeschlossen und bereits mehrere Kurzgeschichten und Romane veröffentlicht.
Mehr zur Autorin unter www.veronika-serwotka.de

Mein Liebling von Ihr ist ganz neu beim Eisermann Verlag.

Wyvern: Das Streben des Jägers

Man kann so fantastisch in diese Story eintauchen und ich bin wahnsinnig heiß auf Band 2 🙂
Klappentext 
»Du hast sicherlich schon von den Reitern gehört?«
»Gerüchte, ja. Blutreiter vom Roten Gebirge. Menschen, die ihre Seelen der Wilden Jagd verkauft haben, derer sie nun dienen. Schauermärchen.«
»Ganz und gar nicht. Wie so oft versteckt sich die Wahrheit in einer Hülle aus Hirngespinsten und Legenden.«

Der unehrenhafte Tod Jergan van Cohens liegt lange zurück. Sein Zögern, einen Blutreiter zu töten, wurde ihm im Kampf gegen dessen Wyvern zum Verhängnis. 
Tarik verschreibt sein Leben dem Ziel, den Namen seines Vaters reinzuwaschen. Als Jäger will er sich und seinen zehnjährigen Bruder Quirin aus den Armenvierteln Canthars herausbringen doch obwohl er zu den besten Schülern der Akademie gehört, will ihm die Kommission die Zulassung zur letzten Prüfung erneut verweigern. 
Sein Mentor Khaled setzt sich für ihn ein, doch da verstößt Quirin gegen eines der strengsten Gesetze der Stadt. Er versteckt das Ei eines Wyvern in einer Grotte. 
Und die geflügelte Echse schlüpft.
Preis Print: 12,90 € – Preis eBook: 3,99 €
Seitenzahl: 320
Meine Rezension: *klick*
**********
Und nun kommt der Gentleman der Runde 😉
Bildquelle und Steckbriefquelle
www.eisermann-verlag.de
Michael Schöck
Erst mal mein Eindruck zu ihm
Er ist ein wirklich toller Kerl und weiß die Arbeit anderer zu schätzen. Ich bin quasi von Beginn an bei seinen Projekten dabei und es macht mir großen Spaß, mit ihm zusammen zu arbeiten. Ich bin so eine Art Vorlektorin für seine „Seelensplitter“ Reihe. Leider habe ich ihn noch nicht persönlich kennenlernen dürfen. Aber wir hatten schon sehr schöne und produktive Gespräche – wenn auch nur über Facebook 🙂 Er ist der Autor der etwas anderen Art. Seine Geschichten sind aus der Dark Fantasy. Aber sie sind einfach genial! Hier findet Ihr ein ausführliches Interview, dass ich mal mit ihm geführt habe *klick*
Und nun sein Autoren-Steckbrief
Michael-Torben Schöck wurde 1978 im hessischen Büdingen geboren, arbeitet seit seinem Studium der Umwelttechnik als stellvertretender Betriebsleiter in einem Logistikunternehmen. Seit seiner Schulzeit ist er bis heute begeisterter Rollenspieler von D&D und verfasste, wenn auch rein im privaten Umfeld, mehrere Rollenspielabenteuer. Diese Leidenschaft inspirierte ihn schließlich, einen Fantasy Roman zu verfassen. Autoren wie Michael Moorcock, Markus Heitz und Joe Abercrombie zählen heute zu seinen Vorbildern. Er lebt mit seiner Frau und gemeinsamen Sohn in der Nähe von Frankfurt am Main.
Meine Lieblinge von ihm sind schon länger dabei und wir arbeiten fleißig an Band 3 😉
Seelensplitter: Erwachen & Seelensplitter: Blutnacht
Dunkel, brutal, voller böser Machenschaften, halben Helden und Charakteren, die vielschichtig sind und auch nach langer Lesepause einen absoluten Wiedererkennungswert haben!
Klappentext Band 1 „Erwachen“

Seit der letzten Schlacht auf Materia begehren dunkle Kräfte nach einem Artefakt, das die Mächte des Dämons freizusetzen vermag, der den Kontinent mit Krieg überziehen wollte. Dieses Artefakt ist Schlüssel eines Gegenstandes, der die Seele des Dämons gefangen hält. 
Als drei befreundete Diebe aus der Villa eines mächtigen Magiers einen leuchtenden Edelstein stehlen, ahnen sie nicht, welche Konsequenzen dies haben wird. Denn der Frieden ist brüchig geworden.
Nur der Seher Luriel ahnt, dass Materia vor einer erneuten zerstörerischen Bedrohung steht und versucht, die Seele des Dämons zu verstecken. Doch zu diesem Zeitpunkt werden er und die Diebesfreunde bereits gejagt.

Preis Print: 12,90 €
Seitenzahl: 470
Meine Rezension: *klick*
Klappentext Band 2 „Blutnacht“

Nachdem die drei befreundeten Diebe aus Yadmar fliehen konnten, haben sie sich dem Sharru’k Ferdinand angeschlossen, um gemeinsam mit ihm das Seelengefängnis des Dä-mons zu finden.
Auch der Seher Luriel jagt das Artefakt, weiß er doch, wem er es anvertraute und in wel-cher Gefahr der Besitzer nun schwebt. Denn ein Teil des Dämons ist erneut erwacht und plant seine Rache an Materia und all jenen, die ihn im vergangenen Krieg vernichtend schlugen.
Doch die Zeit drängt, denn ihre Verfolger sind ihnen bereits dichter auf den Fersen als sie bislang ahnen, und drohen, ihre Mission scheitern zu lassen.

Preis Print: 12,90 € 
Seitenzahl: 480
**********
Habe ich Euch auf den Verlag neugierig machen können? Dann schaut doch mal im Eisermann Verlagsprogramm vorbei, vielleicht gibt es da auch ein paar Schätze, die zu Euren Lieblingen werden könnten 😉
Und weil sich der Verlag nicht nur feiern lässt, sondern seinen Lesern auch etwas wiedergeben möchte, habt Ihr gleich zwei Möglichkeiten, an Gewinnspielen teilzunehmen. Einmal hier bei mir und dann in der Geburtstagsfeier-Gruppe des Verlages auf Facebook. Schaut vorbei – es lohnt sich in jedem Fall!! *klick*
**********
G E W I N N S P I E L
Nun aber zum Gewinnspiel zu diesem Beitrag 🙂
Was könnt Ihr gewinnen?
1x 1eBook nach Wahl aus dem Verlagsprogramm
Ihr wisst nicht, welches? Dann schaut Euch doch einfach mal im Shop des Verlages um, 
Ihr werdet sicher fündig 😉 *klick*
Was müsst Ihr dafür tun?
Ganz einfach, beantwortet mir in den Kommentaren unter diesem Beitrag einfach die folgende Frage:

Was möchtet Ihr dem Verlag zum Geburtstag wünschen? 
Glückwünsche aller Art sind herzlich willkommen 🙂

Teilnahmebedigungen 
-Das Gewinnspiel endet am 03.06.2017 um 23:59 Uhr. -Mitmachen kann jeder ab 14 Jahre mit Einverständnis des Erziehungsberechtigten. 
-Der Gewinner muss eine gültige Postadresse in DE und eine Gültige E-Mailadresse haben. 
-Der Gewinn ist nicht auszahlbar. 
-Für den Versand wird nicht gehaftet.
-Nur ein Kommentar pro Person ist erlaubt. 
-Ihr gebt euer Einverständnis das euer Name öffentlich genannt wird
-Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook. 
-Der Rechtsweg ist Ausgeschlossen.

Loading Likes...