Happy Easter – Unsere Oster Blogtour 2021 – Tag 3

*werbung*

Happy Easter Time!

Unsere Oster Blogtour 2021

Ich freue mich so, Euch auch in diesem Jahr zu unserer
Osterblogtour begrüßen zu dürfen! Es ist jedes Jahr eine echte Freude,
von Euren Traditionen und Alternativen zu Ostern lesen zu können!
Doch in diesem Jahr ist eine Sache anders.
Ich habe eine kleine Kurzgeschichte für Euch geschrieben,
die schon mit Ostern zusammenhängt
und Euch hoffentlich ein Schmunzeln entlocken kann.
Was aber Tradition bei uns ist, sind die tollen Gewinne,
die täglich am Start sind – und die sind in jedem Fall geblieben!!

 

Oster Blogtour 2021

Hier erst einmal die Teilnehmer
unserer fröhlich hoppelnden Oster Blogtour 2021:

Donnerstag, 01.04.2021
bei Katharina von booksline (vorbei)

Freitag, 02.04.2021
bei Michaela von Lesemamas zauberhafte Welt der Bücher (vorbei)

Samstag, 03.04.2021
bei mir 😊

Sonntag, 04.04.2021
bei Bianca von Bibilotta

Montag, 05.04.2021
bei Susanne von Bücher aus dem Feenbrunnen


Unsere lieben Sponsoren,
ohne die unsere großartige Oster Blogtour gar nicht möglich wäre!

Autoren:
J.T. Sheridan, Karin Kaiser, Nicole Gozdek, J.K. Bloom, Zsóka Schwab, Lisa Skydla, Micaela Jary, Felicity Green, Sandra Cugier, Silvia Hildebrandt, Nina MacKay, Bettina Storks, Raywen White, Anja Tatlisu, Ava Blum, Erin J. Steen, Kristina Licht, Katharina GerlachSarina Louis.

Verlage:
Carlsen
Coppenrath
Legionarion
Droemer Knaur


 

Mein Osternest hält eine von mir selbstgeschriebene
Kurzgeschichte für Euch bereit – ich wünsche Euch angenehme Unterhaltung!

Easter Bunny und die Zombie-Hühner

Ihr kennt das, ein ganz normaler Arbeitstag. Die Langeweile klopft an und preist freudestrahlend die immer gleichen Tätigkeiten für den Tagesablauf an.
Yeah …
Also stehe ich auf, gieße mir ’nen Löwenzahnkaffee hinter die Binde, richtet meine Frisur, die von einer formidabel miesen Nacht kündet, ziehe mir den ollen Bastkorb auf die Schultern und laufe mit einem gelispelten „Mach’s gut Honeybunny, wir sehen uns heute Abend!“ zur Tür hinaus und ab auf die Arbeit. Ich bin dabei so krass beschwingt, dass ich beinahe vergesse zu hoppeln – hoppla.

Man hat ja so seine Routine. Also schließe ich das Tor zum wilden Haufen auf, gehe rein in den Stall voller Gegacker und ran an den Speck … oder in dem Fall eben an die Eier – Achtung, der kam flach! 
Ich grüße Henriette, Gerda, Gertrude, Aishe, Esmeralda und Susi. Zumindest habe ich das vor, denn mein „Na, ihr flotten Hühner!“ bleibt mir so richtig im Halse stecken.
Kennt Ihr das Gefühl, das sich den Rücken an der Wirbelsäule hinaufhangelt, sich in die Schultern schleicht und dich von einer auf die andere Sekunde umgehend so verkrampfen lässt, dass Du nur noch aus den Augenwinkeln nach rechts oder links schauen kannst? 
Japp, das war es nicht.
Dafür war ich mir plötzlich sehr sicher, dass heute der richtige Zeitpunkt gewesen wäre, um mir mal einen freien Tag zu gönnen. Als hätte ich den so kurz vor den Feiertagen bekommen … Ts!
Vor mir stehen also sechs Hühner. Jetzt fragt man sich vielleicht, was daran so schlimm sein soll. Ich meine, Ihr habt ja recht. Was soll schon sein mit sechs Hennen?
„Mädels, was ist denn mit Euch passiert? Ihr seht heute echt nicht fit aus! Haben sie Euch schon wieder den Urlaub gestrichen?“ Ich kichere nervös und gehe langsam rückwärts, immer den Blick auf die Damen, Richtung Ausgang.
Ich bin kurz davor, abzuhauen – da fällt mir ein, weshalb ich überhaupt hier bin. Ich halte kurz inne, ringe innerlich mit mir. Glückliche und leuchtende Augen oder ein sicheres Heim?
Och menno, nun packt mich doch die Berufsehre!
Man nennt mich nicht umsonst Easter Bunny, die Zuverlässige! Also schiebe ich mir meine imaginäre Kappe in die Stirn, kremple meine nicht vorhandenen Ärmel rauf und starre auf die Eier, die noch ruhig in ihren Nestern liegen.
Ok, Easter, du lässt dich jetzt nicht von sechs dämlichen Zombie-Hühnern aufhalten! Du packst das. Es sind zehn Eier. Die Kinder freuen sich drauf. Das hier sind die einzigen in Regenbogenfarben. Du kannst die Kids nicht im Stich lassen!
Mein Korb ist nicht nur zur Dekoration und für hübsche Eier da. Ich habe auch allerhand Waffen, Werkzeug und dergleichen da drin. Ich meine, was denkt Ihr euch? Dass ich nachts nie einem Fuchs begegne und immer wie durch Zauberhand unbeschadet davonkomme, wenn ich die hübschen und bunten Nester in Euren Gärten verstecke?
Is‘ klar … 
Ich nehme mir also die Schrotflinte aus dem Korb und richte sie auf die Zombie-Hennen. Ganz langsam schleiche ich zu den Nestern. Noch schielen die Ladys nur und sabbern vor sich hin. Sie haben noch keinen Ton von sich gegeben.
Letzte Woche habe ich von diesem Phänomen gehört, die Hühner haben es sich hinter vorgehaltenen Flügeln zugewispert. Angeblich sollen die Lebensmittelfarben damit zusammenhängen, die unsere Hühner immer zu fressen bekommen. Ich hielt das für großen Blödsinn – bis heute. 
Ich habe bereits die Hälfte eingesammelt, da gibt Henriette plötzlich einen sehr seltsamen Laut von sich:
„Booooooaaaaaaaaag, gaaagaggag!“
Ein Kampfschrei, eindeutig. Sehr langsam und träge, aber nicht minder aufrührerisch!
Tja, es war ja schon immer so – alles hört auf Henriette.
Die Hühner stürmen auf mich los, verlieren Federn, ihren Kamm und hin und wieder mal ein Auge. Und wenn ich sage sie stürmen, dann meine ich, dass sie in Zeitlupe schleichen und schlurfen. Ich sammle also die restlichen Eier ein, verstaue sie liebevoll in meinem Bastkorb bei den anderen, streichle sie alle, erörtere mit ihnen, dass ihre Zukunft recht perspektivenlos ist, singe ihnen ein Schlaflied vor und mache mich gemütlich schlendert auf den Weg zur Tür.
Wisst Ihr, bei jedem verdammten Zombie-Film schreie ich rum, dass sie doch einfach mal hinter sich schauen sollen. Ich meine, da lauert doch wirklich in jedem Film und IMMER die Gefahr!!!Einself!!! Ach Easter, du dumme Häsin …
Ich drehe mich also zum Ausgang um und entdecke sämtliche Hennen aus den anderen Ställen. Sie hängen dicht zusammengepfercht im Eingang. Und dafür hat unser Bauer extra auf Bio und Freiland umgestellt …
Mir bleibt also nichts anderes übrig, ich drehe mich nach links und schieße das Fenster durch. Ich kann die Hühner unmöglich killen, wir waren doch mal Kollegen!
Ich springe raus, unter Einsatz meines Lebens hechte ich fort von den Ställen, das Federvieh in Schlurfschritten zum Schuhe besohlen hinter mir. Mein Herz schlägt wie verrückt, mein Atem geht stoßweise.
Well, that escalated quickly …
Ich laufe durch das Tor und schmeiße es mit aller Kraft zu, schließe ab und schaue panisch auf das Meer Zombie-Hühner.
Werde Osterhäsin, haben sie gesagt. Das ist ein sicherer Job, haben sie gesagt.
Is‘ klar …
Ich will gerade die Nummer meines Chefs wählen, mir rinnt der Angstschweiß in Sturzbächen die Schläfen hinab, da ziehen alle Hühner gleichzeitig Masken und Kostüme aus. Aus dem Haus kommt der Bauer und macht sich vor Lachen in die Hose. Die Hennen schallen im Chor:
„Fröhliche Ostern, lieber Easter!“
Mein Streich zum ersten April, bei dem ich im Fuchskostüm und einem Tiefkühlhähnchen unter dem Arm aufgetaucht bin, den haben sie mir wohl echt übel genommen …

©Teja Ciolczyk, 29.03.2021

 

So, hoffentlich hattet Ihr ein bisschen Spaß mit
der taffen Easter Bunny und ihren Kolleginnen.
Denn braucht Ihr Eure gesamte Konzentration
um die Gewinne von allen Seiten zu betrachten 😉

 


 

D I E   G E W I N N E 

Gewinnt 1 Print: „Autumn & Leaf“ von J.K. Bloom
Freundlich zur Verfügung gestellt von J.K. Bloom

Oster Blogtour 2021

Titel: Autumn & Leaf
Autorin: J.K. Bloom
Verlag: Sternensand Verlag
Seiten: 448
ISBN: 978-3038961093

Klappentext:
551 und 556. Das sind ihre Produktnummern, denn sie wurden von einer Maschine erschaffen und in einem Institut großgezogen, wo sie darauf warten, verkauft zu werden. Sie sehen aus wie Menschen, besitzen jedoch keinerlei Rechte, dürfen keine Gefühle haben und schon gar keinen Umgang miteinander pflegen. Doch Autumn und Leaf geben sich Namen, lieben sich in aller Heimlichkeit und planen, zu fliehen. Als Leaf ausgerechnet an einen grausamen Mann verkauft werden soll, muss alles schnell gehen und die Flucht steht kurz bevor. Doch da erfährt Leaf, dass sich Autumn allein davongestohlen hat, ohne sie mitzunehmen. Ihr bleibt nur, sich ihrem Schicksal zu ergeben, denn ohne ihn ist sie eben nur 556. Ein Produkt, dazu verdammt, für die perversen Fantasien ihres neuen Besitzers herzuhalten. Sie ahnt nicht, dass die wahre Grausamkeit ihr noch bevorsteht, denn Autumn hat das Institut nicht freiwillig verlassen …

Über die Autorin:
Schreiben entdeckte ich mit 11 Jahren, während wir in der Schule das Thema Fabeln gehabt hatten und ich die Aufgabe bekam, eine eigene Geschichte zu schreiben. Danach schrieb ich Fan-Fictions. kleine Mini-Storys und veröffentlichte diese auf der Plattform „Rock und Liebe“. Als ich dort meine ersten Leser fand, versuchte ich es weiter auf Bookrix.de und wurde durch diese aufmerksam auf Lyx-Storyboard. Mit meiner Romantasy-Reihe „Fürsten der Dämonen“ gewann ich den Lyx-Storyboard-Wettbewerb und erhielt einen Verlagsvertrag mit LYX Egmont. Danach veröffentlichte ich zwei Jahre lang auf Neobooks.de und fand schließlich für „Wächter der Runen“,“Die Drachenhexe“, „Autumn & Leaf“ ein zu Hause beim Sternensand Verlag.

Homepage
Facebook


 

Gewinnt 1 Print: „Wiesbaden Lovestory I – Finstere Leidenschaft“ von Lisa Skydla
Freundlich zur Verfügung gestellt von Lisa Skydla

Oster Blogtour 2021

Titel: Wiesbaden Lovestory I – Finstere Leidenschaft
Autorin: Lisa Skydla
Verlag: Merlins Bookshop
Seiten: 360
ISBN: 978-3945076965

Klappentext:
Vieles kann Otto Goetz seiner Tochter bieten, nur ein Adelstitel fehlt. Daher ist er fest entschlossen, Helena mit einem adeligen Herrn zu verheiraten. Allerdings hat die willensstarke, junge Frau es satt, sich ständig den demütigenden Bemerkungen über ihre niedere Herkunft zu stellen. Bei der feierlichen Einweihung des Foyers im Königlichen Hoftheater zu Wiesbaden eilt ihr Prinz von Nassau zur Hilfe. Noch weiß Helena nicht, was sie davon halten soll! Viktor Prinz von Nassau-Weilburg ist der noblen Gesellschaft überdrüssig. Andauernd wird er von Jungfrauen bedrängt, die ihn heiraten wollen und ihr oberflächliches Geplapper geht ihm auf die Nerven. Als Mäzen des Hoftheaters ist er jedoch gezwungen, zur Eröffnung des Foyers zu erscheinen. Hier trifft er auf eine mutige, willensstarke Frau, die ihn mehr als beeindruckt. Doch Viktor ist sich seit Langem seiner dominant-sadistischen Neigung bewusst. Darüber hinaus trägt er ein dunkles Geheimnis mit sich, welches ihn zwingt, alleine zu bleiben. Der Zwiespalt zwischen dem, was er fühlt und dem, was er weiß, wird immer größer. Wofür wird er sich am Ende entscheiden? Herz oder Verstand?

Über die Autorin:
Lisa Skydla schreibt schon seit ihrem 10ten Lebensjahr, doch erst 2006 hat sie ihren ersten Liebesroman veröffentlicht. Seit dem hat sich für sie viel verändert, denn heute schreibt die Autorin SM-Romane oder eben Romane für moderne Frauen. Vieles hat sie selbst erlebt und genossen, einiges ist nur ihrer Fantasie entsprungen. Was davon was ist, überlässt sie der Vorstellungskraft ihrer Leser.
Bei ihren Geschichten ist es der Autorin besonders wichtig mit den Klischees im SM aufzuräumen und den Lesern einen Einblick zu geben, die die Welt des SM bisher noch nicht kennen gelernt haben. Aber auch für eingefleischte SMer wird es sich lohnen, die Werke von Lisa zu lesen. Wobei immer darauf geachtet wird, daß es nicht in dumpfes Draufhauen oder gar liebloses Quälen ausartet.
Derzeit sind mehrere Bücher von Lisa Skydla im Verkauf. Alle Bücher spielen in unterschiedlichen Umgebungen und spiegeln auch unterschiedliche SM-Praktiken wieder.
Wer allerdings ein Problem mit SM hat, der sollte die Finger von ihren Werken lassen, denn diese sind nicht so harmlos wie Shades of Grey.

Homepage
Facebook


 

Gewinnt 1 Print: „Das Kino am Jungfernstieg – Der Filmpalast“ von Micaela Jary
Freundlich zur Verfügung gestellt von Micaela Jary

Oster Blogtour 2021

Titel: Das Kino am Jungfernstieg – Der Filmpalast
Autorin: Micaela Jary
Verlag: Goldmann Verlag
Seiten: 400
ISBN: 978-3442488476

Klappentext:
1944: In den Babelsberger Filmstudios passiert ein Unglück mit fatalen Folgen. Sieben Jahre später: Der internationale Filmstar Thea von Middendorff kehrt zur Eröffnung der Berliner Filmfestspiele nach Deutschland zurück – jene Frau, die für das Unglück damals verantwortlich war, was sie aber zu verheimlichen wusste. Auf ihrer Spur befindet sich der britische Journalist John Fontaine, der Thea von Middendorff nun mit einem Interview kompromittiert. Das bringt wiederum die Hamburger Kinobesitzerin Lili Paal auf den Plan, die ebenfalls von der alten Geschichte weiß – und in die Fontaine hoffnungslos verliebt war…

Über die Autorin:
Als mich mein Vater nach meiner Geburt im UKE in Hamburg zum ersten Mal sah, sagte er: „Die wird mal Schriftstellerin!“ Dies geschah ziemlich sicher unter dem Eindruck des ein Jahr zuvor in deutscher Übersetzung erschienenen erfolgreichen Romans „Bonjour tristesse“ von der blutjungen, wunderhübschen Françoise Sagan. Ich wuchs als Tochter des Filmkomponisten Michael Jary in der Welt des Kinos – und damit der erfundenen Geschichten – auf und begann schon sehr früh, mir Romanhandlungen auszudenken. Mit 14 schrieb ich nach der Lektüre von Daphne du Mauriers „Des Königs General“ und „Vom Winde verweht“ von Margaret Mitchell meinen ersten historischen Roman. Dennoch sollte es noch sehr lange bis zur Veröffentlichung meines ersten Buchs dauern. Ich studierte erst einmal Sprachen, machte ein Volontariat bei einer großen deutschen Tageszeitung und wurde Journalistin. Seit etwa zehn Jahren arbeite ich nun ausschließlich als Schriftstellerin. Ich bin verheiratet, habe eine erwachsene Tochter, bin Oma von zwei Enkelsöhnen und lebe nach einem wundervollen, viereinhalb Jahre langen Aufenthalt in Paris heute mit Mann und Hund in Berlin und in München sowie im Landkreis Rostock. Unter dem Pseudonym Gabriela Galvani schreibe ich historische Romane und unter meinem Pseudonym Michelle Marly schreibe ich weiterhin sehr erfolgreiche Romanbiografien.

Homepage
Facebook


 

Gewinnt 1 eBook nach Wahl (Auswahl auf dem Bild) von Kristina Licht
Freundlich zur Verfügung gestellt von Kristina Licht

Oster Bogtour 2021

Titel: Game Of Sinners: Meine Sünde bist du / Incubi I: Sleeping Demons / Shadow Kissed I: Erwählt
Autorinnen: Christina Rain / Kristina Licht / Kristina Licht
Verlage: Selfpublishing / Selfpublishing / Selfpublishing
Seiten: 483 / 348 / 348
ASIN: B0811TN6YZ / B07MGC74WH / B08W4L4N3V

Klappentext
„Game Of Sinners: Meine Sünde bist du“
Haze Falls ist bekannt für zwei Dinge:
Für den Nebel, der die Kleinstadt und all die verruchten Geheimnisse der Bewohner verschluckt.
Und für die elitäre Privatschule, die von Reichtum und Machtspielen dominiert wird.
Als Maya Rivers nach Haze Falls zieht, will sie ein neues Kapitel aufschlagen. Sie hütet ein schmutziges Geheimnis, das nicht ans Licht kommen darf. Doch kaum fängt sie als Lehrerin und Schwimmtrainerin an der Haze Falls High an, begegnet sie der Verkörperung von Versuchung und Sünde. Der siebzehnjährige Davis geht ihr mit seiner provokanten Art unter die Haut. Was als verbotener, heißer Flirt beginnt, wird bald bitterer Ernst. Irgendjemand scheint Mayas Geheimnis zu kennen und startet ein perfides Spiel. Wenn Maya nicht im Gefängnis landen will, muss sie die Anweisungen auf den Spielkarten befolgen, doch diese führen sie nur tiefer in Abgründe, die dunkler sind als die Nacht.
***
Spannung. Intrigen. Versuchung.
Was als verbotene Liebesaffäre beginnt, wird bald zu einem gefährlichen Katz- und Maus-Spiel.

Klappentext
„Incubi I: Sleeping Demons“
Wie in jedem Club, in jeder Gemeinschaft, haben auch wir Regeln. Einen Kodex, an den wir uns halten, um die Anzahl der Toten in einem überschaubaren Rahmen zu halten.
Wir jagen im Dunkeln.
Wir jagen im Rudel.
Wir jagen nie zum Spaß.
Wir entwickeln keine Gefühle für unsere Beute.
Und wenn – falls – jemand doch stirbt: dann verhalten wir uns gefälligst professionell.
Wer wir sind?
Wir sind Monster, böse Geister, Dämonen.
Incubi werden wir genannt.
Doch als dieses Mädchen trotz aller Vorsicht in unseren Armen stirbt, geraten auf einmal all unsere Regeln ins Wanken.
Dark Fantasy Romance
***
Nach einer schwierigen Trennung sucht die zwanzigjährige Nika nichts weiter als Ablenkung. Sie stürzt sich in die Ermittlungen ihrer Tante, die auf eine Vergewaltigungsserie in der Stadt angesetzt ist, als sie in einer Bar vier verdächtige Männer beobachtet. Sie strahlen eine Gefahr aus, die sie fasziniert, hüten ein Geheimnis, das sie um jeden Preis lüften möchte. Als sie ihre Nase zu tief in ihre Angelegenheiten steckt, müssen Mace und seine Freunde Nika zum Schweigen bringen …

Klappentext
„Shadow Kissed I: Erwählt“
Alle fünf Jahre lässt der Lord von Dawncliff fünf heiratsfähige Frauen zu sich aufs Schloss bringen.
Alle fünf Jahre kehren nur vier von ihnen zurück. Der junge Aaron hadert mit seiner bevorstehenden Verlobung und dem mangelnden Begehren seiner Zukünftigen gegenüber. Doch seine Zweifel werden überschattet, als die Auslese beginnt und seine Schwester droht, dem Lord als potentielle Braut vorgestellt zu werden. Um sie vor dem Mann zu bewahren, um den sich unzählige blutige Schauermärchen ranken, würde Aaron alles tun. Selbst wenn das bedeutet, ein uraltes Abkommen zu brechen.
***
Ein spannender Fantasyauftakt – geheimnisvoll, düster und sinnlich.
Hinweis: bei den Figuren handelt es sich teilweise um bi- und homosexuelle Charaktere. Enthält explizite Szenen und eine explizite Illustration.
Ab 16 Jahren.

Bist du bereit, den Lord von Dawncliff kennenzulernen?

Über die Autorin:
Mein Name ist Kristina und „Licht“ ist ein Pseudonym, unter dem ich seit 2016 romantische Fantasyromane veröffentliche. Ich schreibe und erfinde Geschichten schon von Kind an – schon immer war es mein Herzenswunsch, meine Leidenschaft zum geschriebenen Wort als Autorin auszuleben und Menschen aus ihrem Alltag in fremde Welten zu entführen.
Heute lebe ich diesen Traum.

Homepage
Facebook


 

Gewinnt 1 eBook: „Im Bann der Wilden Jagd“ von Christel Scheja und Uta Hesse
Freundlich zur Verfügung gestellt vom Legionarion Verlag

Oster Blogtour 2021

Titel: Im Bann der Wilden Jagd
Autorinnen: Christel Scheja und Uta Hesse
Verlag: Legionarion Verlag
Seiten: 476
ASIN: B08TX7731Y

Klappentext:
Der Ruf der Banshee
In den Highlands treffen Calumn, ein Bastard, und Alastair, der Schüler des zwielichtigen Gelehrten Mikhail Scotus, durch Zufall aufeinander. Schnell erkennen die jungen Männer Gemeinsamkeiten. Sie hören den Ruf der Banshees und sehen Wesen der Anderswelt.
Ein so jähzorniger wie rachsüchtiger Laird, der Sühne für die Verführung seiner Braut verlangt, zwingt Alastair und Calumn zur Flucht. Eine abenteuerliche Reise beginnt …
Der Flug des Falken
Alastair und Calumn haben in Florenz ihr Glück gefunden. Doch dann zwingt sie eine Nachricht, nach Schottland zurückzukehren. Beide werden von ihrer Vergangenheit eingeholt, nichts ist vergeben und vergessen.
Ausgerechnet der Mann, der die meisten Antworten auf ihre Fragen kennt, steht noch immer im Bann der Wilden Jagd.
Wird der Falke rechtzeitig erwachen und das Vermächtnis erfüllen, für das er einst geboren wurde?

Der Verlag über sich:
Professionalität und Engagement werden großgeschrieben. Das gilt nicht nur für die Autorenbetreuung, sondern vor allem für die Bücher, die wir produzieren. Wir veröffentlichen, woran wir glauben. Und in das, woran man glaubt, kann man auch investieren.

Facebook


 

D A S   G E W I N N S P I E L

Meine GEWINNSPIELFRAGE:
Wie flieht Easter Bunny aus dem Hühnerstall?

 

WIE NEHMT IHR AM GEWINNSPIEL TEIL?
Um in den Lostopf zu springen, müsst Ihr nun einfach die tägliche Gewinnspielfrage mit zwei bis drei Sätzen beantworten und Euren Wunschgewinn angeben (Oder auch mehrere – das ist ganz Euch überlassen.).
Wer nicht unter dem jeweiligen Beiträgen kommentieren kann, der darf auch gerne eine Mail an (Bücher aus dem Feenbrunnen) senden und auf diesem Wege die Wunschgewinne mitteilen.
Mail: admin@buecherausdemfeenbrunnen.de
Betreff: Oster Blogtour 2021 Tag 3!!!
Die Auslosung erfolgt immer am nächsten Tag und wird dann auf “Bücher aus dem Feenbrunnen” bekannt gegeben.
Die Gewinner haben 1 Woche Zeit, sich zu melden, sonst verfällt der Gewinnanspruch und es wird neu ausgelost.


Teilnahmebedingungen

  • Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis der Eltern.
  • Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden.
  • Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht.
  • Keine Haftung für den Postversand.
  • Printgewinne werden nur innerhalb Deutschlands versendet.
  • E-Book-Gewinne werden nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz versendet.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bitte darauf achten, eine Mailadresse zu hinterlassen oder sich im Gewinnfall innerhalb einer Woche zu melden, denn sonst verfällt der Gewinn!
  • Die Ostertour läuft vom 01.04.2021 – 05.04.2021.
  • Das Gewinnspiel bei Gwynnys Lesezauber endet am 03.04.2021 um 23:59 Uhr.
  • Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt immer am nächsten Tag auf dem Blog „Bücher aus dem Feenbrunnen“.

Ich wünsche Euch ein
wundervolles Osterfest mit Euren Lieben
und natürlich ganz viel Glück bei unseren Verlosungen!

Alles Liebe
Teja von Gwynnys Lesezauber


 

Du möchtest vielleicht noch mehr von mir lesen?
Wie wäre es mit einer Fanfiction:

Blogtour zu Second Horizon von E.F. von Hainwald – Fanfiction „Traumatisierende Begegnung“

Second Horizon Fanfiction

 

Teile diesen Beitrag

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN ...

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
17 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen ...
Danny S-Z

Easter schießt das Fenster durch und entkommt dadurch.
Die Geschichte war total lustig. Dankeschön dafür.

Ich würde gerne mein Glück für Autumn & Leaf versuchen.

Liebe Grüße
Daniela

Franci Becker

Hahaha, allein der Titel, viel zu geil.
Das Häschen schießt sich den Weg frei & flüchtet durchs Fenster, doch eigentlich ist das ja unnötig, denn dort erwartet es der lachende Bauer.
Aber ich kann mir dir Zombie Hennen sehr gut in ihrem „Stürm-Modus“ vorstellen.

Ich versuche mein Glück für
Autumn & Leaf
für ein EBook von Lira Licht sowie für
Im Bann der wilden Jagd

Schöne Ostern. ♥

Eugenia Hense

Das ist eine tolle Geschichte
Ich würde sagen das er durch Fenster abhaut und durch Tor.
Ich versuche gerne mein Glück bei
Autumm & Leaf
Im Bann der Wilden Jagd
Ich wünsche allen einen schöne Ostertage und viel Gesundheit
Lg Eugenia Hense

Christina

Das ist doch mal ein gelungener nach 1. April Streich , ich hätte wäre mir das passiert auch auf und davon gewesen.
Schöne Geschichte . Wünsche allen noch schöne Ostern.
Das Kino am Jungfernstieg – Der Filmpalast Micaela Jary spricht mich an.

Hilly

Guten Abend,
Easter Bunny knallt mit der Flinte das Fenster weg und hüpft hasenmäßig raus und rettet sich, rennt dann weiter, durch das Tor und schließt dieses. Dann der Kontrollblick auf die „zurückgelassenen“ Hennen…..
Glück gehabt – aber dennoch Herzrasen – Retourkutsche für einen seiner Streiche an einem anderen 1. April.
Ich springe für diese Bücher in den Lostopf:
+ Print: „Autumn & Leaf“ von J.K. Bloom
+ Print: „Das Kino am Jungfernstieg – Der Filmpalast“ von Micaela Jary

Danke für das schöne Gewinnspiel und ein frohes Osterfest ohne irgendwelche Zombie-Überraschungen.

Liebe Grüße
Hilly

Sarah

Hallo
Sehr coole Story.
Zombiehühner
Easter Bunny ballert das Fenster weg. Jumpt gekonnt durch. Geht gechillt zum Tor hinaus. Schließt es hinter sich ab um dann mitzubekommen das die Hühner und der Bauer es in den April geschickt haben.
Von den Buchgewinnen sprechen mich alle an, deshalb überlasse ich, im Gewinnfall, die Auswahl der Veranstalterin.
Liebe Grüße

Melanie M.

Wünsche einen schönen oster Samstag und die Geschichte ist so lustig. Ich denke Easter Bunny sprintet so schnell er kann und schlägt einige Haken und jumpt durch das Fenster.

Heute würde ich sehr gerne für , Autumn und Leaf, Wiesbaden Lovestory 1 und im Bann der wilden Jagd mein Glück versuchen.

Liebe Grüße

Christiane

Ich würde sagen, Easter Bunny flieht mit dem Motorrad, welches zufällig im Stall steht…Das, mit dem sonst immer nur die Oma fährt… Und natürlich darf man sich den Weg auch frei schießen – Motorradfahrer dürfen das.

Ich würde mich über das Buch von Lisa Skydla freuen.

Sabine Kettschau

Was eine großartige Story! Herrlichst:)

Erster Bunny hat eine Glanzleistung von einem Stunt hingelegt: Erst das Fenster zerschossen und dann mit einem filmreifen Salto ab in die Freiheit durch den entstandenen Fluchtweg 🙂

Ich würde es mir gern im Lostopf für Autumn & Leaf bequem machen <3

Danke für die tolle Geschichte und frohe Ostern!

Liebst

Bine

Angela K.

Hallo,
Was für eine Geschichte, tolle Idee 😉
Auch wenn Easter Bunny aus dem Fenster Flüchtet und vorher den Weg frei schießt, hätte er was mit nehmen um sich ein zu schmeicheln oder ab zu lenken.
Ich würde gerne mein Glück beim
E-Book von Kristina Licht versuchen.
Schöne Ostern.
LG
Angela K.

Imk€ Und€rhiLL

Es macht sich bezahlt dass er ein Hase ist! Und nur wenige aber dafür ziemlich kräftige Beißerchen hat. So frisst er sich einfach durch das Holz und kann so dem Hühnerstall entfliehen 😀
Ich springe in den Lostopf für Autumn und Leaf Wiesbaden Lovestory und Das Kino am Jungfernstieg
Lieben Gruß und natürlich frohe Ostern <3

Karin

Hallo und guten Tag, Teja

was für eine coole Geschichte hat sich die Bloggerin sich heute für uns Leser einfallen lassen….hm und eine Ende…Rache der Hühner/Bauern was Easter Bunny, die Zuverlässige gibt es ja irgendwie auch schon….sage nur 1.April Scherz..augenzwickern..
Jetzt wird der Spies einfach umgedreht…

Vielleicht wäre in dieser Phase etwas Bestechung angesagt, wenn sich die Hühner so komisch verhalten….vielleicht eine nette Perlenkette oder Ohrringe für jede Hühner-Dame…vielleicht lassen die Hühner-Damen dann die Häsein erst einmal in Ruhe, ihres Weges geht…denn wenn sie nicht gehen darf..kann sie auch nicht mit den Geschenken wieder kommen..augenzwickern..

Mein Wunschbuch wäre gerne … 1 Print: „Autumn & Leaf“ von J.K. Bloom

…..LG…..Karin..

Christina P.

Moin,

Easter Bunny rettet sich mit einem gewagten Stunt, indem es durch ein Fenster hinaus springt. Zum Glück wurde niemand durch den Schuss aufs Fenster und die umherfliegenden Scherben verletzt. Adrenalin pur! Und ein sehr genialer Streich.

Würd mich gern bewerben für:
Autumn & Leaf
Wunschbuch von Kristina Licht
Im Bann der Wilden Jagd

Schöne Ostertage,

Christina P.

helke

Hallo und guten Morgen,

Easter Bunny schießt das Fenster entzwei, schlüpft durch und rennt weg, durch das Tor und verschließt es.

Mein Wunschbuch ist Das Kino am Jungfernstieg – Der Filmpalast

Schöne Feiertage wünscht die Helke

Alexandra Kremhoff

Guten Morgen, was für eine Geschichte, ich wäre auch in Panik geraten. Sie schießt sich den Weg, durch die Huehnerzombies frei. Ich wünsche ein schönes Osterfest. Ich möchte gerne für das Buch :
Wiesbaden Lovestory 1-Finstere Leidenschaft mein Glück versuchen

Lena

Liebe Teja,

Easter Bunny schießt sich seinen Weg frei und flüchtet durchs Fenster vor den Zombiehühnern. Da haben sich die Hühner ja einen üblen Scherz erlaubt. Was für eine skurrile Ostergeschichte! :-))) Hoffentlich ist Easter noch in der Lage am Sonntag seinen Job zu tun.

Ich würde sehr gerne für „Das Kino am Jungfernstieg – Der Filmpalast“ von Micaela Jary in den Lostopf hüpfen.

Schöne Ostern!

Liebe Grüße
Lena

GWYNNY (Teja)

Buchverrückte mit tiefer Leidenschaft für das geschriebene Wort.

Folge Mir

Nachwuchsblogger

Fabians Lesezauber

Hier lest Ihr kurze Bewertungen, geschrieben von meinem Sohn Fabian! Er ist 9 Jahre alt und liebt Geschichten genauso wie ich. Und da ich nicht alle Kinderbücher mitlesen kann, unterstützt er mich bei der Blogarbeit. ♥

ICH LESE GERADE

5%

ICH BIN DABEI – VERLAGE UND AUTOREN

Previous
Next

RUND UMS BUCH – UNBEZAHLTE WERBUNG

Previous
Next

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
des Lektorats-Service von Teja Ciolczyk (Gwynnys Lesezauber – Bloggerin & Lektorin)

Meine Lektoratsleistungen erbringe ich gemäß dem jeweiligen Angebot und ergänzend auf Grundlage nachstehender Bestimmungen:

1.      Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln abschließend die vertragliche Rechtsbeziehung zwischen mir und dem jeweiligen Auftraggeber (z.B. Verlag oder Autor).

Abweichende oder ergänzende Regelungen sowie Allgemeine Geschäftsbedingungen des Auftraggebers werden nur anerkannt, wenn sie von mir in Textform bestätigt wurden.

2.      Leistungsbeschreibung

2.1  Ich erbringe meine Leistungen so, wie sie im jeweiligen Angebot bzw. der jederzeit online einsehbaren Leistungsbeschreibungen aufgeführt.

2.2  Das Korrektorat bzw. Lektorat erbringe ich in elektronischer Form, das heißt durch unmittelbare Überarbeitung des vom Auftraggeber übermittelten Dokuments im Änderungsmodus („Überarbeiten-Funktion“ von Microsoft Word oder Papyrus Autor) und mit für den Auftraggeber nachvollziehbaren Korrekturanmerkungen („Standardbearbeitung“). Verlangt der Auftraggeber die Überarbeitung in einem anderen Format oder in Papierform, hat er dies vor Auftragserteilung explizit anzugeben.

3.      Angebot und Auftragsbestätigung

Meine Angebote sind freibleibend. Maßgeblich für den Auftrag sind die in der Auftragsbestätigung mitgeteilten Preise. Das Angebot enthält Angaben über die Art und Umfang der Leistung, Inhalt und Umfang des Manuskripts, den Termin der Fertigstellung, die Kalkulationsgrundlagen sowie den Gesamtpreis, soweit das gesamte Manuskript bereits vorliegt.

4.      Preise

Die von mir angebotenen Preise sind Endpreise. Ein Umsatzsteuerausweis entfällt, da ich die Kleinunternehmerregelung gemäß § 19 Abs. 2 UstG in Anspruch nehme.

Sofern von Seitenpreisen die Rede ist, handelt es sich dabei immer um eine redaktionsübliche Normseite à 1.500 Zeichen inkl. Leerzeichen und Fußnoten. Alle Preise beziehen sich, sofern nicht ausdrücklich anders angegeben, auf eine Standardbearbeitung. Sollte der Auftraggeber eine abweichende Bearbeitung wünschen, ist dies gesondert zu vereinbaren, da in diesem Fall gegebenenfalls Preiszuschläge erhoben werden.

5.      Vertragsänderungen

Änderungen des Auftrags sind möglichst frühzeitig gesondert zu vereinbaren und von mir zu ihrer Wirksamkeit in Textform zu bestätigen.

Auch wenn ich immer bemüht bin, auf Wünsche der Auftragnehmer einzugehen, verbleibt es mit Rücksicht auf andere Kunden bis zu einer Bestätigung bei dem ursprünglichen Auftrag. Die Ablehnung eines Änderungsverlangens berechtigt nicht zur Kündigung.

6.      Rechnung und Fälligkeit

6.1          Die Bezahlung erfolgt jeweils gegen Rechnung in mehreren Raten:

  • Mit Erteilung des Auftrags wird eine Anzahlung in Höhe von wenigstens 10% des vereinbarten Gesamthonorars, mindestens jedoch ein Betrag von 100,00 € fällig.

  • Mit Versand des Manuskripts wird eine Bearbeitungsrate in Höhe von 30% des vereinbarten Gesamthonorars, mindestens jedoch ein Betrag von 250,00 € fällig.

  • Mit Rückgabe des überarbeiten Manuskripts (1. Durchgang) wird die restliche Forderung in Höhe von 60% des vereinbarten Gesamtpreises fällig.

6.2          Sofern bei Auftragserteilung bzw. Bearbeitungsbeginn der endgültige Preis noch nicht feststand, z.B. weil das Manuskript noch nicht fertiggestellt war, ist mit der Schlussrechnung eine entsprechende Korrektur vorzunehmen.

6.3          Die Rechnung geht dem Auftraggeber per E-Mail zu. Sämtliche Zahlungen sind binnen 2 Wochen abzugsfrei auf mein auf der Rechnung angegebenes Konto bargeldlos zu leisten.

7.      Bearbeitung

7.1  Der Auftraggeber ist zur fristgerechten Bereitstellung des zu bearbeitenden Materials (Manuskript) im vereinbarten Format verantwortlich.

7.2  Die Bearbeitung erfolgt in dem mit der Auftragsbestätigung vereinbarten Umfang und Bearbeitungstiefe in der vereinbarten Form, sonst in Standardbearbeitung durch mich oder meine Mitarbeiter. Auch wenn ich mich um Berücksichtigung von Bearbeitungswünschen bemühe, besteht kein Anspruch auf einen bestimmten Bearbeiter.

7.3  Nach Bearbeitung erfolgt der Versand digitaler/elektronischer Formate per E-Mail in einem entsprechenden Dateiformat. Eine Sicherungskopie verbleibt zu Archiv- und Nachweisgründen bei mir.

Mit dem Versand der E-Mail mit dem fertig überarbeiteten Manuskript sind meine Leistungspflichten erfüllt, der rechtzeitige Eingang im Postfach des Auftraggeber ist nicht geschuldet. Das Risiko von Übertragungsfehlern, auch zu anderen Software-Versionen oder -Anbietern,  Viren und Schadsoftware trägt der Auftragnehmer. Entsprechendes gilt für jede andere Art der Übermittlung, die auf alleinige Gefahr und Rechnung des Auftraggebers erfolgt.

7.4 Korrektorat
Ziel des Korrektorats ist die höchstmögliche Reduzierung aller vom Autor verursachten Fehler im Ausgangstext. Das bedeutet, dass der Text des Auftraggebers hinsichtlich korrekter Rechtschreibung, Grammatik, Syntax und Zeichensetzung geprüft wird und dass diese Korrekturen so gekennzeichnet werden, dass sie für den Auftraggeber nachvollziehbar sind. Soweit nichts anderes vereinbart ist, erfolgt die Korrektur auf Basis der aktuellen Rechtschreibempfehlungen der Duden-Redaktion.

Werden vom Auftraggeber abweichende Schreibweisen gewünscht, ist mir dies unverzüglich und in jedem Fall vor Beginn der Bearbeitung mitzuteilen. Gegebenenfalls sind die entsprechenden Unterlagen mit zu übergeben. Gegebenenfalls kann hier ein Aufwandszuschlag fällig werden.

Der Auftraggeber ist sich darüber im Klaren, dass eine überdurchschnittlich hohe Fehlerquote im Ausgangstext auch die Fehlerquote des korrigierten Texts nachteilig beeinflusst und dass nur eine sorgfältige und gewissenhafte Überarbeitung, nicht aber ein völlig fehlerfreier Text geschuldet ist.

7.5 Lektorat
Bei Lektoratsaufträgen achte ich auf Textkontinuität, Logik und Stil. Ich und meine Mitarbeiter stimmen uns hierzu mit den Autoren ab und korrigieren zu deren Stil passend. Gleichwohl stellen Unstimmigkeiten über Stilfragen keinen Mangel der Leistung dar. Die Überarbeitung erfolgt durch MS Word 2019 oder Papyrus 11 direkt im Text im Änderungsmodus vorgenommenen Formulierungsvorschlägen sowie erläuternden, hinterfragenden Kommentaren. 

7.6 Kommunikation
Bei umfangreichen und bearbeitungsintensiven Aufträgen halte ich regelmäßig Kontakt zum Auftraggeber. Der Auftraggeber verpflichtet sich, für Rückfragen in angemessenem Umfang zur Verfügung zu stehen, insbesondere bei Klarstellungsbedarf und Auslegungsfragen zum Ausgangstext oder der Aufgabenstellung.

8.      Vertraulichkeit und Datenschutz

8.1  Meine Dienstleistung basiert auf der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit meinen Auftraggebern. Ich werde daher sämtliche personenbezogenen Daten nur im Rahmen des jeweiligen Auftrags und zu dessen Erfüllung sowie gesetzlicher Pflichten (z.B. Steuervorgaben) verwenden. Darüber hinaus ist jedwede weitere Verwendung ohne entsprechende Vereinbarung ausgeschlossen.

8.2  Die mir übergebenen Unterlagen (Manuskripte, Texte etc.) werden streng vertraulich behandelt. Ich werde die Unterlagen vor dem unbefugten Zugriff Dritter angemessen schützen und Dritten generell nur in dem zur Auftragserfüllung erforderlichen Umfang preisgeben.

Mein Stillschweigen erfasst auch alle als vertraulich einzustufenden Informationen über den Autor in Bezug auf seine Person, Tätigkeit oder Werke.

Vorsorglich weise ich darauf hin, dass auch bei sorgfältiger Handhabung ein unbefugter Zugriff, insbesondere auf elektronische Daten durch Dritte (z.b. Hacker) nicht ausgeschlossen werden kann. Das Übertragungsrisiko trägt in jedem Fall der Auftraggeber.

8.3  Alle persönlichen Daten werden von mir gemäß den gesetzlichen Bestimmungen mit äußerster Sorgfalt behandelt. Die Speicherung erfolgt nur in dem zur Erfüllung der gegenseitigen Vertragspflichten erforderlichen Umfang.
Ich weise darauf hin, dass ich mir zur Erfüllung der mir obliegenden Leistungen Dritter (Unterauftragnehmer) bediene (und sei es nur durch die elektronische Übermittlung mittels Diensteanbieter).

Zur Durchführung der mit dem Auftraggeber abgeschlossenen Verträge bin ich befugt, persönliche Daten in dem notwendigen Umfang an diese Dritten zu übermitteln. Einzelheiten zum Datenschutz gibt es hier.

9.      Verzug

9.1  Sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, sind sämtliche Termine unverbindlich. Verzug berechtigt daher nicht ohne Weiteres zum Rücktritt.

9.2  Übergabeverzug
Der Auftraggeber ist zur Übergabe der zu überarbeitenden Unterlagen (z.B. Manuskript) zum vereinbarten Termin verpflichtet. Der Fertigstellungstermin verzögert sich bei verspäteter Übergabe der Unterlagen im Ganzen oder in Teilen automatisch um den Zeitraum der Verspätung. Ich behalte mir jedoch vor, bei einer Verzögerung von mehr als einer Woche einen späteren Bearbeitungstermin anzugeben, wenn sonst anderweitige Verpflichtungen gegenüber Dritter nicht erfüllt werden können. Dieser neue Termin wird von mir unverzüglich nach Erhalt und Sichtung der verspätet übermittelt Unterlagen bekanntgegeben.

9.3  Bearbeitungsverzug
Gerate ich aus von mir zu vertretenden Gründen in Verzug, ist der Auftraggeber nach Mahnung und Setzung einer angemessenen verbindlichen Nachfrist zur Kündigung des Vertrags berechtigt. Verwertbare Teilleistungen sind in diesem Fall vereinbarungsgemäß zu vergüten. Ersatz des Verzugsschadens erfolgt nach den allgemeinen Haftungsbedingungen.

9.4  Höhere Gewalt
Bei Verzug in Folge von höherer Gewalt werde ich mich mit dem Auftraggeber auf eine angemessene neue Frist verständigen. Weitere Ansprüche sind in diesem Fall wechselseitig ausgeschlossen.

10.   Kündigung

10.1 Der Auftraggeber kann einen mir verbindlich erteilten Auftrag jederzeit schriftlich oder in Textform kündigen. In diesem Fall werde ich dem Auftraggeber die bis zum Kündigungszeitpunkt erbrachten (Teil-)Leistungen in Rechnung stellen. In jedem Fall wird ein Mindestaufwand von 100,00 € (Mindestbetrag der Anzahlung) veranschlagt.

10.2 Bei einer Kündigung unter 10 Tagen vor vereinbartem Beginn (Termin zur spätesten Übersendung des Manuskripts) werden 30 % der vereinbarten Summe, mindestens jedoch 200,00 € fällig. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass ich die reservierte Bearbeitungszeit so kurzfristig nicht mehr anderweitig verwerten kann.

Nach Übersendung des Manuskripts wird eine Aufwandsentschädigung von mindestens 50% der vereinbarten Summe, mindestens jedoch 300,00 € fällig. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass ich das Manuskript vor Beginn der schriftlichen Überarbeitung wenigstens einmal vollständig lesen muss.

10.3 Die Möglichkeit, jedwede Vertragsbeziehung aus wichtigem Grund zu kündigen bleibt jeder Partei unbenommen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn

  • die jeweils andere Partei eine erhebliche Vertragsverletzung begeht; dies ist insbesondere eine Rechtsverletzung des Auftraggebers durch das mir übergebene Material;

  • über das Vermögen der jeweils anderen Partei das Insolvenzverfahren eröffnet oder mangels Masse abgelehnt wird.

Die außerordentliche Kündigung hat schriftlich oder in Textform unter nachvollziehbarer Berufung auf den konkreten, als “wichtig” einzustufenden Grund zu erfolgen.

11.  Haftung und Gewährleistung

11.1 Inhaltliche Mängel
Meine Leistungen erfassen nur die Arbeit unmittelbar am Text. Ein Fachlektorat in Bezug auf die Richtigkeit und Rechtmäßigkeit der aufgestellten Behauptungen findet nicht statt. Der Auftraggeber versichert zudem, dass durch die auftragsgemäße Bearbeitung der mir übergebenen Unterlagen keinerlei Rechte Dritter verletzt werden (z. B. Verletzungen des Urheberrechts, der Persönlichkeitsrechte Dritter) und stellt mich im Falle einer Inanspruchnahme von jedweden Ansprüchen Dritter frei.

Ich werde, wenn mir solche Mängel auffallen, den Auftraggeber unverzüglich darauf entsprechend hinweisen. Hilft dieser den Mängeln nicht oder nicht vollständig ab, bin ich berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Mein bis dahin angefallener Arbeitsaufwand ist analog der Regelungen für den Kündigungsfall zu vergüten.

11.2 Gewährleistung

11.2.1 Gewährleistungsansprüche sind mittels Mängelrüge geltend zu machen.

Diese Mängelrüge hat der Kunde binnen einer Woche nach Zugang der überarbeiteten Version in Textform zu erklären. Die einzelnen Beanstandungen sind nachvollziehbar zu begründen, Soweit nach der Natur des Mangels möglich, sind exemplarisch Beispiele im Text zu benennen und mir eine angemessene Frist zur Nachbesserung oder Nachlieferung von wenigstens einer Woche zu setzen.

11.2.2 Die Nachbesserung von vom Kunden nachbearbeiteten Texten und Manuskripten ist im Rahmen der Gewährleistung ausgeschlossen und bedarf einer neuen Beauftragung.

11.2.3 Im Fall berechtigter Mängel bin ich zur dreimaligen Nachbesserung berechtigt. Erst wenn die Nachbesserung endgültig gescheitert ist oder von mir verweigert wird, darf der Auftraggeber die Vergütung angemessen mindern.

Eine weitergehende Gewähr insbesondere Schadensersatz ist ausgeschlossen.

11.3 Haftung

11.3.1 Schadensersatzansprüche der Auftragnehmer, gleich aus welchem Rechtsgrund, sowie Ersatz vergeblicher Aufwendungen sind ausgeschlossen. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht bei fahrlässiger oder vorsätzlicher Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder bei grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Schädigung anderer Rechtsgüter sowie bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz.

11.3.2 Der Schadensersatzanspruch für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt oder wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird.

11.3.3 Die Haftung für mittelbare Schäden/Folgeschäden (z.B. entgangenen Gewinn) ist ausgeschlossen. Im Übrigen leisten wir nur für die fahrlässige Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht Schadensersatz in Höhe des typischerweise zu erwartenden Schadens, soweit kein Personenschaden betroffen ist.

11.3.4 Diese Haftungsbeschränkungen gelten auf für die von mir beauftragten Personen.

12.  Schlussbestimmungen

12.1 Vertragsänderungen kommen nur zustande, wenn sie ausdrücklich vereinbart und von mir schriftlich oder in Textform bestätigt wurden. Kommt keine Einigung über eine Änderung zustande, verbleibt es bei dem ursprünglich Vereinbarten. Die Ablehnung eines Änderungsverlangens berechtigt nicht zur Kündigung.

12.2 Rechtswahl, Gerichtsstand und Erfüllungsort

Auf sämtliche von mir angebotenen Services und geschlossenen Verträge findet ausschließlich deutsches materielles Recht Anwendung.

Alleiniger Gerichtsstand für alle etwaigen Streitigkeiten aus und in Zusammenhang mit einem Vertrag oder diesen AGB ist mein Geschäftssitz: Bad Kissingen. Dort ist auch der alleinige Erfüllungsort.

12.3 Erhaltungsklausel

Sollte eine der Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, wird hierdurch der Bestand der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine solche zu ersetzen, die ihrem Sinn möglichst nahe kommt.