Die Saga der Drachenrüstung – Die Rückkehr der Drachen von Elvira Zeißler

by , on
Feb 13, 2015

Wenn Mut, Freundschaft und der Wille zu helfen es 
schaffen, das Unmögliche zu vollbringen

FAKTEN
Das Buch Die Saga der Drachenrüstung – Die Rückkehr der Drachen von Elvira Zeißler ist erstmals am 01.10.2014 erschienen. Derzeit ist es nur als eBook erhältlich.

INHALT

Florian ist also der eigentliche Träger der Drachenrüstung und hat somit eine riesige Verantwortung auf seinen jungen Schultern lasten. Das stellt ihn nicht nur vor die scheinbar unlösbare Aufgabe die noch verschollenen Teile der Rüstung zu finden, es verwehrt ihm auch gleichzeitig die Heimkehr. Währenddessen stellt Suarak eine Armee auf, die schier unbesiegbar scheint um sein Reich gegen die Vinkiiner in den Krieg zu führen. Doch seine Pläne ändern sich, als Keyla mit einem bisher unbekannten Buch von seinen Soldaten aufgegriffen wird, denn nun hat er es auf sie abgesehen. Kann Flo die Drachenrüstung rechtzeitig zusammenfügen und so diese Welt vor der ewig andauernden Tyrannei befreien? Was spielen die Drachen plötzlich für eine Rolle, warum wird Florian von ihnen zu sich gerufen? Ist es ihm möglich seine Freunde zu schützen und je wieder nach Hause zurück zu kehren?

SCHREIBSTIL/ FORM

Auch im zweiten Teil behält die Autorin ihre lockere Art zu schreiben. Man kann ihre Bücher so schön flüssig lesen, ohne Stolpersteine oder unnötige Floskeln und verschachtelte Sätze. Sie hat die Erzähler-Perspektive beibehalten, immer noch eine gute Wahl, wie ich finde. Im zweiten Band ist es Elvira Zeißler auch hervorragend gelungen, die Spannungskurve besser auszubauen. Auch wenn die Geschichte an sich eher ruhiger gehalten und nicht mit einem Action geladenen Abenteuer vergleichbar ist. Das muss aber auch nicht sein, denn solche Bücher gibt es ja bereits wie Sand am Meer. Die Geschichte hat an Fahrt aufgenommen und sich weiter entwickelt. Nicht nur von der Handlung her (da sollte sich jede Fortsetzung entwickeln, sonst wird es seeeehr langweilig ^^), sondern auch von ihrem Charakter her. Gefühle und Handlungsweisen sind hier so schön beschrieben, dass man jederzeit mit dabei ist und alles nachvollziehen kann. Ein kurzweiliges Lesevergnügen eben 🙂

CHARAKTERE

Florian
Dieser junge Mann durchläuft eine enorme Entwicklung. Es prägen sich Ehrgefühl, Freundschaft und Pflichtbewusstsein aus – er wird wirklich erwachsen und versucht sich seinen Ängsten zu stellen. Ich mag ihn wirklich sehr und er ist nicht nur der Hauptprotagonist, sondern auch mein liebster Charakter in dieser Story. Er ist gut durchdacht und trägt das Ganze sehr schön.
Keyla
Obwohl sie ihre Aufmüpfigkeit behält und wirklich mutig den Herausforderungen gegenüber steht, scheint doch die zarte junge Frau in ihr durch. Gerade in den Momenten, da sie mit Garrik vereint ist. Man kommt ihr einfach noch näher und lernt sie besser zu verstehen.

Garrik

Er hat mich wohl am meisten überrascht, denn er macht fast den größten Entwicklungsschritt. Wirkt er zu Beginn noch unentschlossen und mutlos, so zeigt er doch bald seine Qualitäten und wird wirklich ein Protagonist, denn man zu schätzen weiß. Er wurde mir immer sympathischer 😉
Suarak
Dieser grausame und von seiner scheinbar unendlichen Macht geblendete Tyrann ist einfach ein brutaler, eiskalter und absolut fantastischer “Bösewicht” Der in einem guten Buch genauso wichtig ist, wie der Held.
Insgesamt hat Elvira Zeißler einfach ein tolles Händchen für gute und authentische Charaktere.

MEIN FAZIT

Dieses Buch ist ein gelungener Abschluss. Er lässt keine Fragen offen und hat wirklich Spaß gemacht. Nur die Lösung des Hauptproblems war mir fast zu einfach und abrupt – aber keineswegs unpassend. Ich kann dieses Buch jedem Drachen-Fan empfehlen, Jung wie Alt sind hier gut bedient. Schade, dass die Reihe schon zu Ende ist, aber es muss sich ja nicht jede Story in die Länge ziehen. Wie heißt es so schön? “In der Kürze, liegt die Würze!”

MEINE BEWERTUNG

Hier gibt es 4 von 5 Zahnrädchen
Rezension vom 13.01.2015

Loading Likes...

Bücher mit Herz, Leben und Geschichte

by , on
Feb 11, 2015

Hallo Freunde!

Heute bin ich mal in einer Herzensangelegenheit unterwegs. Und zwar geht es mir um Bücher, die ihre beste Zeit scheinbar hinter sich haben. Viele würden sie in meinem Regal stehen sehen und sich denken “Was machen die verranzten ollen Dinger hier, alle anderen Bücher sind doch in einem top Zustand!?”

Ich kann Euch erklären, warum so scheinbar herunter gekommene Exemplare in meinem Regal stehen, weshalb Harry Potter noch immer da ist, wie er damals erstmals bei uns erschienen ist und nicht durch neue und glänzende Kameraden ersetzt wurde.

Diese Bücher haben einen langen Weg und wirklich viele Hände hinter sich! Sie wurden nicht nur mehrmals gelesen, sondern auch von mehreren Personen! Sie sind durch 7 Paar Hände gewandert. Und alle gehören zu meiner Familie 🙂

Sie sind von meinen Eltern gelesen worden und wurden dann sehnlichst erwartet in unsere Hände gegeben. Ach was hat man immer gehibbelt, bis man das neueste Buch endlich lesen konnte! Dabei stand ich zum Glück gleich an dritter Stelle, war ich doch zum einen die Älteste und zum anderen die schnellste im Lesen 😉

Nach mir haben es meine drei Schwestern und einer meiner drei Brüder gelesen. Diese Bücher haben so viel für die Familie getan. Sie haben uns eine fremde und neue Welt geschenkt. Aber nicht nur das, sondern wir konnten Harrys Abenteuer auch innerhalb der Familie miteinander teilen und ausgiebig darüber diskutieren! 

Wir haben also nicht nur Stunden damit verbracht an Harrys Seite mit zu fiebern – nein! Wir haben fast noch mehr Zeit mit angeregten Gesprächen, Gelächter und einem nicht zu missenden Beisammensein mit diesen tollen Büchern erlebt.

Jedes einzelne dieser Bücher hat meiner Familie in schweren Zeiten etwas zurück gegeben. Etwas, dass kein neues Buch der Welt ersetzen könnte!

Meine Mama ist in dieser Zeit leider schwer krank geworden. Nachdem sie einen Herzinfarkt erlitten hat und seither pflegebedürftig ist, waren dies die letzten Bücher, über die ich mich mit meiner Mama gepflegt auseinander setzen konnte. Sie hat mich aber überhaupt erst zum Lesen gebracht!

Ihr seht also, man sollte ein Buch nie nach seinem Einband beurteilen, man weiß nie, welche Geschichte sich dahinter verbirgt…

Wer also bisher immer darauf bedacht war seine Bücher bloß nicht zu Schaden kommen zu lassen – vielleicht durch die lieben Kinder, die sie eines Tages lesen möchten – der bedenke doch bitte, dass gerade diese kleinen Macken die schönsten Erinnerungen sein können. 

Das soll kein Angriff sein, auch ich achte darauf, dass ich keine Leserillen verursache und die Bücher nicht in die Hände meines gerade 2 Jahre alten Sohnes fallen. Aber der Anblick dieser Bücher hat mich einfach mal wieder spüren lassen, was wirklich wichtig ist. Nicht wie ein Buch aussieht, sondern was man damit erlebt hat. Darauf kommt es an! 

Und weil ich dieses Bewusstsein so gern mit Euch teilen möchte, habe ich Euch ein Stück meiner Geschichte erzählt. Wenn Ihr gerade dabei seid Euch über die eine oder andere Macke in Eurem Buch zu ärgern, dann versucht einfach daran zu denken, dass dieses kleine Ärgernis vielleicht mal eine Eurer schönsten Erinnerungen sein könnte! 🙂
Alles Liebe
Eure Gwynny
Loading Likes...

Rauklands Blut (Band 2) von Jordis Lank

by , on
Jan 29, 2015

Wenn Liebe, Verantwortung, Rache und der Kampf 
um Anerkennung und Macht Dich auf eine 
harte Probe stellen und Dir alles abverlangen

FAKTEN
Das Buch Rauklands Blut von Jordis Lank ist der zweite Teil der Raukland Trilogie. Er ist am 01.10.2013 im Verlagshaus El Gato erschienen. Das Buch gibt es als Print und eBook zu kaufen. Die Printversion wird sogar mit Code für das eBook geliefert.
HIER findet Ihr die Rezension zu Band 1 – Rauklands Sohn
INHALT
Ronan hat es geschafft Lannoch für sich einzunehmen, sowohl die Bürger der Insel, als auch die Insel selbst. Dort konnte er auch seinen Bruder Broghan davon abhalten ihn zu töten – bisher jedenfalls. In dem festen Glauben sein Bruder würde von seinem Vater, den König Rauklands, gerichtet werden, muss er zu Hause eine herbe Überraschung erleben. Denn plötzlich sieht er in Broghan seinen direkten Konkurrenten um den raukländischen Thron vor sich. Eila reist an und alles wird noch komplizierter. Nicht nur, dass sich Ronan um sein eigenes Leben und die intriganten Machenschaften seines Bruders sorgen muss. Nein, auch seine Schwester und die Liebe seines Lebens schweben in Gefahr! Um Raukland vor einem Krieg zu bewahren, will er schließlich ein ungewolltes Bündnis eingehen. Seine Liebe steht auf der Kippe, ständig muss er um die Anerkennung seines Vaters ringen, ein alles vernichtender Krieg steht bevor und dann gerät seine Welt durch ein lang gehütetes Geheimnis vollkommen aus den Fugen. Kann er all diese Herausforderungen bewältigen und für sein Land – Raukland – den Frieden herbeiführen und den Thron besteigen?
SCHREIBSTIL/ FORM
Jordis Lank ist eine Meisterin der Worte. Etwas anderes fällt mir fast nicht ein. Ich habe dieses Buch noch schneller verschlungen als den ersten Band! Sie versteht es einfach, den Worten Leben einzuhauchen und sie lebendig zu machen. Nicht nur die Umgebung, sondern auch die Charaktere! Die Stimmung wird so eingefangen, dass man fast glaubt selbst dabei zu sein. Wie habe ich gelacht, gelitten und bin zusammen mit Ronan schier verzweifelt. Die Spannungskurve ist ausgewogen und bereitet wirklich großes Lesevergnügen. Längen? Die sucht man hier vergeblich. Hier findet man nur Spannung und beste Unterhaltung 🙂 Ich bin bei diesem Buch absolut abgetaucht und war nicht mehr ansprechbar, ein wunderbares Erlebnis. Wer lachen will, sollte im Übrigen unbedingt die „Outtakes“ zum Schluss lesen 😉
CHARAKTERE
Ronan
Die Grundzüge hat er aus Teil 1 behalten, allerdings ist er ein wenig erwachsener geworden – wenn auch immer noch genauso hitzköpfig und stur. Seine Entwicklung ist authentisch und nachvollziehbar. Jordis Lank hat ein Händchen für Ihre Protagonisten – Ronan ist ein wirklich gelungener Träger für diese Story!
Gismo
Dieses Pferd hat einfach eine eigene Erwähnung verdient. Eine solch treue Seele werdet ihr in einem Menschen wohl nie finden. Und doch ist er Ronan so ähnlich, dass ich bei einigen Begebenheiten schmunzeln musste. Die beiden passen einfach herrlich zusammen 😉
Zhodan
Dieser schweigsame Mensch bekommt in diesem Teil fast so etwas wie einen weichen Kerl – lasst Euch überraschen. Nachdem ich dieses Buch gelesen habe, verstehe ich ihn besser und kann ihn auch mehr leiden.
Kiara
Dieser Wirbelwind – Ronans Zwillingsschwester – sie ist so mutig und tapfer. Zudem ist sie ihrem Bruder eine große Stütze. Vor ihr hätte ich wirklich Hochachtung und würde sie gerne zu meinen Vertrauten zählen, denn zur Feindin möchte ich sie nicht haben!
Eila
Auch sie macht einen großen Schritt nach vorne. Sie war zwar schon immer forsch und mutig, doch in Raukland lernt sie andere Dinge kennen. Dinge, die sie nicht hinnehmen und akzeptieren möchte. Ein sehr sympathischer Charakter.
Broghan
Oh ich verabscheue ihn, fragt nicht wie. Aber die Autorin hat hier einen ausgezeichneten „Bösewicht“ eingebaut. Einfach fantastisch, wie seine kranken Vorstellungen und Ansichten beschrieben sind. So gut, dass ich ihn echt erwürgen wollte während des Lesens!
MEIN FAZIT
Eine absolut würdige Fortsetzung, die gegenüber Band 1 wirklich noch zulegt! Dieses Buch hat mir noch besser gefallen. Es war rasanter, gefährlicher, leidenschaftlicher. Eine klare Lese-Empfehlung. Das ist seit langem das Beste, was ich aus in dieser Richtung gelesen habe. Hier wird alles geboten: Die Zeit der Ritter und Könige, Liebe, Verrat, Intrigen und der Kampf um den Thron. Bei all dem wird es weder langweilig, noch übertrieben. Für Alt und Jung ab 14 Jahren ein Muss, wenn man all diese Dinge liebt 🙂
MEINE BEWERTUNG
Hier gibt es 5 goldene Zahnrädchen
Rezension vom 29.01.2015

Loading Likes...

Ghosem: Das Seelenportal von Claudia Schwarz

by , on
Jan 20, 2015

Wie viel ist Dir Dein eigener Stolz wert, bist Du bereit Deine Seele dafür zu opfern?

FAKTEN

Das Buch Ghosem: Das Seelenportal von Claudia Schwarz ist erstmals am 11.05.2014 erschienen. Der Auftaktband ist als eBook und Print im flexiblen Einband erhältlich.
INHALT
Jonas Leben ist nicht das, was er sich wünscht. Seine Familie ist nicht gerade das Vorzeigemodell – der Vater vor Jahren gegangen, die Mutter mit einem schrecklichen Menschen liiert, der ihn immer nur schikanieren will. Doch ein folgenschwerer Unfall soll ihm nur zu deutlich vor Augen führen, wie gut er es hatte. Plötzlich findet er sich in der Welt Domhnalls wieder. Hier will der schreckliche Dämon seine Seele auf ewig gefangen halten und ihn in die Knie zwingen. Doch Jona ist nicht dazu bereit einfach so aufzugeben und es beginnt für ihn eine Zeit voller Schmerz, Pein, Erniedrigung und der steten Gefahr von Domhnall niedergestreckt zu werden. Wie weit wird er gehen um seinen Stolz aufrecht zu halten? Kann er gegen diese böse Übermacht überhaupt bestehen, in einer Welt, die ihm gänzlich unbekannt ist? Und obwohl es immer wieder Lichtblicke gibt, kann er sich nie sicher sein, ob nicht Domhnall dahinter steckt… Wird Jona es schaffen nach Hause zurück zu kehren, kann er all den Widrigkeiten trotzen und gegen seinen Erzfeind bestehen?
WIE KAM ICH ZU DIESEM BUCH?
Na klar, Facebook 🙂
Ich habe an einem Gewinnspiel der Autorin teilgenommen, bei dem man ein Rezensionsexemplar gewinnen konnte und großes Glück gehabt! So durfte ich dieses Buch als eBook auf meinem SuB begrüßen. Da ich ja einige Aufträge habe, und die armen Autoren immer auf ihre Rezensionen warten müssen, habe ich Claudia Schwarz bei Gelegenheit mitgeteilt, dass ich gerade dabei bin ihr Buch zu lesen. Zu lustig, denn sie wusste gar nicht mehr, dass ich das Buch gewonnen habe. Nun freut sie sich umso mehr, dass es auch tatsächlich rezensiert wird 😉
SCHREIBSTIL/ FORM
Die Autorin schreibt aus der Erzähler-Perspektive heraus. Es finden sich zusätzlich kleine Passagen, in der es Ich-Perspektiven gibt. Eine schöne Mischung. Denn das Buch ist etwas zu komplex für eine komplette Ich-Perspektive. Es könnte dadurch ungewollt langweilig werden, zudem wäre man des Hauptcharakters womöglich sehr schnell überdrüssig. So ist es genau richtig gewählt, wie ich finde. Claudia Schwarz versteht sich darauf, die Emotionen der einzelnen Protagonisten auf den Leser zu übertragen. So habe ich erbärmlich mit Jona gelitten, diabolisch mit Domhnall gelacht und etwas weltfremd in meiner Praxis gearbeitet wie Richard. Die jeweilige Stimmung war einfach toll eingefangen. Auch die Umgebung war sehr genau beschrieben, aber es wurde nie zu viel. Was mir auch gut gefallen hat, war der Charakter eines historischen Romans, der immer wieder leicht durchkam. Ich liebe einfach die Zeit von Piraten, Königen und Rittern. Und was man vielleicht etwas aus dem Blick verliert, das Buch ist doch sehr tiefgründig und hat eine versteckte Botschaft. Aber die verrate ich nicht, ich will ja nicht unnötig spoilern 😉 Aber vor allem die mir neue Thematik gefällt mir so gut!
CHARAKTERE
Jona
Ein sehr stolzer junger Mann. Wüsste man es nicht besser, dann könnte man fast glauben er lege es darauf an umgebracht zu werden. Aber das will er nicht. Sein einziges Ziel ist es, sich selbst nicht aufzugeben und für das zu kämpfen, wofür er steht. Die Autorin hat hier einen sehr tollen Hauptcharakter ins Leben gerufen. Er trägt das Buch hervorragend. Einzig seine plötzliche Rebellion gegenüber Domhnall ging mir etwas zu abrupt. Mir hätte ein wenig mehr Information im Vorfeld besser gefallen. Man liest zwar, dass der Freund seiner Mutter es auf ihn abgesehen hat, aber diese Charakterzüge werden nicht wirklich beleuchtet. Trotz allem eine schöne Figur!
Domhnall
Ein niederträchtiger Dämon, der mit grausamer Hand über sein Reich herrscht. Was genau er für Gründe hat, weiß niemand. Doch er versteht sich prima darauf den Seelen in seiner Welt das Leben so schwer wie möglich zu machen, so schwer, dass sie sich selbst aufgeben. Ein absolut wundervoller Bösewicht! Ich kann ihn zwar auf den Tod nicht ausstehen, aber er ist einfach gut ausgearbeitet.
Richard
Dieser Medikus ist von einem ganz anderen Schlag als Jona. In die Welt mit einer stets geregelten Hack-Ordnung hineingeboren, begehrt er lieber nie auf und tut wie ihm geheißen. Aber er ist ein guter Mensch und kann sehr wohl resolut sein, wenn er es für angebracht hält. Für Jona eine wichtige Bezugsperson, in dieser schweren Zeit.
Insgesamt hat Claudia Schwarz ihre Geschichte mit all ihren Charakteren so toll belebt, dass man stets glaubt mitten im Geschehen zu sein. Bis auf ein paar kleine Punkte (wie das Verhalten von Jona) war alles sehr authentisch und nachvollziehbar.
MEIN FAZIT
Ein absolut grandioses Buch mit Tiefgang. Aber keine schwere Kost, im Gegenteil. Ich hatte diese 564 Seiten in kürzester Zeit ausgelesen. Die Geschichte bietet alles: Spannung, ruhige Passagen an der richtigen Stelle, Witz (oh, ich habe öfter gelacht!), Traurigkeit und geladene Emotionen (ich hatte an einer Stelle wirklich Tränen in den Augen) und zu all dem auch Gefahr, Pein und Grausamkeit. Eine gelungen Mischung von allem haucht diesem Werk ein wundervolles Leben ein. Ich habe gelesen, dass bald Band zwei raus kommen wird, den muss ich unbedingt haben! 🙂 Ich kann dieses Buch uneingeschränkt jedem empfehlen, der auf High Fantasy mit einer frischen Thematik steht. Das Lesealter würde ich ungefähr bei 16 ansetzen.
MEINE BEWERTUNG
Hier gibt es 5 von 5 Zahnrädchen
Rezension vom 20.01.2015
Loading Likes...

Rauklands Sohn von Jordis Lank

by , on
Jan 14, 2015


Von Verrat, Freundschaft, Liebe und wie man an seinen Aufgaben wachsen kann – Lesevergnügen von der Qualität von Gillian Bradshaw’s Arthus-Saga!

FAKTEN
Das Buch Rauklands Sohn von Jordis Lank ist erstmals am 07.02.2013 im El Gato Verlag erschienen. Das Printexemplar im flexiblen Einband wird gleich mit einem Code für das eBook versehen. Es ist der Auftakt der Raukland Trilogie.

INHALT
Eigentlich hätte Ronan den Hinterhalt führen sollen, stattdessen geriet er selbst in einen und wurde dafür von seinem Vater, dem König Rauklands, hart bestraft. Nicht nur dass er ausgepeitscht wurde – nein. Er soll nach Lannoch reisen und dort die von König Merin geforderten Aufgaben innerhalb eines Jahres lösen, um so die Insel für Raukland zu gewinnen. Doch die Aufgaben sollen das kleinste seiner Probleme darstellen. Es sind vielmehr die Fragen: „Wie mache ich mir Freunde, aber vor allem, wie halte ich sie? Wie gewinne ich verdientes Vertrauen, wie stelle ich mich meiner eigenen Verbohrtheit und springe über meinen Schatten?…Wie gestehe ich mir Gefühle zu?“. Doch die Angst in den Hauptaufgaben zu versagen bleibt, was geschieht mit ihm und Lannoch, wenn er nicht besteht? Wie wird sein Vater reagieren?
WIE KAM ICH ZU DIESEM BUCH?
Liebe Leute ich sage Euch eins, man kann ja über Facebook so viel schimpfen wie man möchte, aber mir als Bloggerin werden hier sehr tolle Möglichkeiten eröffnet! Wie schon so manch andere Autoren, habe ich die liebe Jordis Lank auch dort getroffen. Sie fragte mich, ob ich nicht Interesse hätte ihre Bücher zu rezensieren. In der Zwischenzeit habe ich mich ja schon an das Lesen von eBooks gewöhnt, ganz einfach weil sie weniger finanziellen Aufwand bedeuten. Gerade für unbekannte Indie-Autoren sehr wichtig! Umso mehr freute es mich, dass die Autorin mir ein Print-Exemplar vom ersten Band hat zukommen lassen, Band zwei bekomme ich jetzt auch noch 🙂 Vielen lieben Dank an dieser Stelle!
SCHREIBSTIL/ FORM
Wie schon am Titel meiner Rezension erkennbar, schreibt die Autorin einfach wundervoll. Sie verleiht der Geschichte einen ganz eigenen Zauber, der mich dazu gebracht hat, das Buch in nur ca. 6 Stunden zu lesen. Ich konnte es einfach nicht zur Seite legen! Von der Qualität her reicht es den Büchern von Gillian Bradshaw ganz locker das Wasser. Es liest sich einfach sehr flüssig und gibt durch die kleinen, gleichmäßig aufkommenden Spannungskurven immer wieder den Impuls weiterlesen zu müssen. Aber auch die ruhigen Passagen lassen keine Längen aufkommen. Dieses Buch befindet sich absolut im Gleichgewicht. Jordis Lank beschreibt die Gefühle, Personen und Umgebungen einfach so, dass man denkt direkt neben Ronan zu stehen und mit ihm aufs Meer zu starren und seinen trüben Gedanken nachzuhängen. Es war nur leider viel zu schnell ausgelesen, jetzt muss ich auf Band zwei warten. Ganz toll fand ich die Outtakes zum Schluss. Die kleinen Verschreiber, die eben passieren können. Ich habe sehr gelacht, sogar mein Mann hat sie gelesen und war sichtlich amüsiert 😉 Eine ganz tolle Idee, so kommt der Autor doch etwas persönlicher und lesernah rüber, sehr sympathisch.
CHARAKTERE
Ronan
Zu Beginn ein 17-jähriger, der viel zu schnell erwachsen werden musste und in die raue Welt von Kriegen eingeführt wurde. Verbohrt, stolz und sich selbst keine Emotionen gewährend. Er hat im Laufe der Geschichte eine unheimliche Entwicklung durchlaufen. Aber stets durch nachvollziehbare Geschehnisse, die seine Veränderungen authentisch gemacht haben. Obwohl er zu Beginn doch sehr grobschlächtig, arrogant und egoistisch rüber kam, konnte er sich doch nach und nach meine Zuneigung erschleichen 😉
Liam
Ein sehr furchtsamer, wenn auch loyaler junger Bursche. Er wird von seiner eigenen Angst gelähmt und hindert sich so selbst daran, in seinem Leben zu bestehen. Doch ab dem Tag, an dem er Ronan begegnet, soll sich daran einiges ändern. Liam ist auf jeden Fall mein liebster Charakter in diesem Buch, er tut unheimlich viel für die Story.
Merin
Einen solchen König würde sich Raukland wohl auch wünschen. Streng aber mit gütiger Hand wacht er über seine Insel Lannoch. Er soll einen gewaltigen Einfluss auf Ronans Entwicklung haben.
Eila
Diese junge Dame zu unterschätzen wäre falsch! Die junge Prinzessin ist weder auf den Mund gefallen, noch scheut sie sich vor Konfrontationen. Erst recht nicht vor Ronan! Eine mutige Dame, die sich jedoch dem Charme von Rauklands Erben nicht gänzlich entziehen kann…
Auch all die anderen Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und fügen sich absolut glaubwürdig in die Geschichte ein. Jeder für sich ist nachvollziehbar in seinen Taten und Emotionen. Ein Buch steht und fällt mit seinen Protagonisten, dieses Buch steht fest wie der Fels in der Brandung 🙂
MEIN FAZIT
Dieses Buch sollte man unbedingt gelesen haben! Wer auf die Zeiten von Königen, Burgen und Rittern steht, darf Rauklands Sohn nicht verpassen. Ich bin mal wieder hin und weg, dieses Buch hat mich verzaubert. Ich warte nun ungeduldig auf den zweiten Band, denn ich muss unbedingt wissen, wie es weiter geht. Ich kann dieses Buch ab ca. 14 Jahren Jung und Alt uneingeschränkt empfehlen. Ab 14 auch nur deshalb, weil ich nicht sicher bin, ob die Gefühle und Taten vorher schon in vollem Umfang erfasst werden können. Und das ist wichtig um das Buch voll und ganz genießen zu können. Jedenfalls bin ich hier auf einen kleinen Schatz gestoßen, den ich nun voller Stolz zu meinen gelesenen Büchern ins Regal stelle darf 🙂
MEINE BEWERTUNG
Hier gibt es 5 goldene Zahnrädchen, Höchstbewertung!
Rezension vom 14.01.2015
Loading Likes...

Die Vergessenen I: Skinwalker von Sabina Schneider

by , on
Jan 12, 2015


FAKTEN
Das Buch Die Vergessenen I: Skinwalker, von Sabina Schneider, ist erstmals am 24.01.2014 als eBook erschienen.
INHALT
Lina will einfach nur normal sein, sie hat eigentlich schon genug mit ihren nächtlichen Kämpfen zu tun, die ihre ganze Kraft kosten. Als sie dann bei ihrem neuen Job diesen Mann mit der unheimlichen Anziehungskraft begegnet, stürzt Linas Leben ins Chaos. Wieso erlebt sie diese widersprüchlichen Gefühle in seiner Gegenwart? Begehren und die eindeutige Warnung vor Gefahr kämpfen um die Herrschaft in ihrer Brust. Was verbirgt dieser Van? Dann geht alles ganz schnell, sie muss flüchten und landet in Japan. Dort werden nicht nur Erinnerungen an ihre Studienzeit wach, nein – dort muss sie sich auch mit lebendig gewordenen Mythen, Göttern und Sagen auseinander setzen. Das alles droht Lina zusammenbrechen und aufgeben zu lassen, doch das würde folgenschwere Konsequenzen für die gesamte Menschheit bedeuten!
SCHREIBSTIL/ FORM
Die Autorin Sabina Schneider schreibt aus der Erzähler-Perspektive heraus. Ein Wechsel zwischen den einzelnen Charakteren, jeweils aus der Ich -Perspektive, wäre hier vielleicht besser gewesen. Denn die Personen haben in diesem Buch viele Gefühle und Gedanken zu verarbeiten. Das ist jedoch nur meine persönliche Meinung, da tickt ja jeder etwas anders 😉 Die Emotionen und Gedankengänge hat die Autorin jedoch sehr gut rüber gebracht. Auch ist sie sehr darum bemüht, den Lesern ein wenig Grundwissen über die japanische Mythologie zu vermitteln. Das zeigt auch das umfangreiche Glossar zum Schluss. Mir war es jedoch an einigen Stellen ein wenig zu viel des Guten. Wer jedoch ein echter Japan-Fan ist, der kommt hier voll auf seine Kosten. Sehr schön beschrieben hat Sabina Schneider die Personen und Umgebungen, man hatte stets ein genaues Bild vor Augen und konnte so besser in das Buch abtauchen. Die Spannungskurve war gelungen, nur die häufigen Erklärungen haben vereinzelt kurze Längen auftreten lassen. Was ich der Autorin noch ans Herz legen möchte, ist ein Lektorat.
CHARAKTERE
Lina
Sie ist eine zum Teil sehr emotionale und ein wenig labile junge Frau. Das liegt wohl auch an den inneren Kämpfen, die sie ständig aufs Neue austragen muss. Doch für die Umstände in denen sie sich befindet, ist sie bemerkenswert mutig und standhaft. Vor allem was Van betrifft.
Van
Er ist ein vom Leben nicht eben liebenswert gezeichneter Mann. Seine Natur macht ihn wild, launisch und mutig wie keinen anderen! Zudem beschreibt ihn die Autorin als sehr gut aussehend, in echter Womanizer eben. Aber sein Herz gehört dann nur noch einer Frau – und zwar ganz und gar. Wenn er liebt, dann bis in den Tod!
Akiko
Diese mysteriöse junge Dame hat den schärfsten Blick von allen. Und was sie sieht kann sie weder beeinflussen, noch kann sie es lenken. Dazu wird ihr das Herz gebrochen und das Schicksal um sie herum nimmt ihren Lauf. Obwohl sie vielleicht als die Böse da stehen könnte, mag ich sie. Sogar mehr als Van oder Lina.
Muki
Dieser kleine Kerl ist das liebenswerteste Geschöpf überhaupt, er ist mein Liebling in diesem Buch. Aber ihr müsst ihn selbst kennen lernen 😉
Shiro
Ein echter Gott mit festen Zielen – er will sie. Und doch bekommt er durch sie ein paar leicht menschliche Züge und erfreut sich an ihrer Gesellschaft und dem, was sie ihm zeigt. Um sie zu retten, ist er bereit viel mehr zu tun, als man einem Gott nachsagt.
MEIN FAZIT
Ein schöner Auftakt für Japan-Fans mit einigen Schwächen. Aber es ist auf jeden Fall lesenswert! Denn die Autorin ist sehr gut darin, Charaktere lebendig werden zu lassen. Ein paar kleine Längen haben das Lesevergnügen etwas geschmälert, aber es ging nicht ohne sie. Denn ohne die Zwischen-Erklärungen der Autorin, wäre ich sicher nicht mehr mitgekommen. Freud und Leid liegen hier also nah bei einander 😉 Trotzdem kann ich dieses Buch jedem empfehlen, der ein wenig in die japanischen Sagen-Welt eintauchen möchte.
MEINE BEWERTUNG
Hier gibt es 3 von 5 Zahnrädchen
Rezension vom 12.01.2015
Loading Likes...