Von diesem Augenblick an war Hermine Granger ihre Freundin.
Es gibt Dinge, die man nicht gemeinsam erleben kann,
ohne dass man Freundschaft schließt,
und einen fast vier Meter großen
Bergtroll zu erlegen gehört gewiss dazu.

Aus „Harry Potter und der Stein der Weisen“ von J. K. Rowling

 

Das Buch „Harry Potter und der Stein der Weisen“ ist in der Jubiläumsausgabe zu #20yearsofmagic erstmals im August 2018 unter dem Banner des Carlsen Verlages erschienen. Ursprünglich erschien das Buch bereits im Juli 1998, ebenfalls bei Carlsen. Es handelt sich hier um den ersten von insgesamt 7 Bänden. Die Reihe ist abgeschlossen. Alle Bände sind als Hardcover, Taschenbuch, Hörspiel und Film erhältlich.

 

Auch nach 20 Jahren hat mich dieses Buch in seinen Bann gezogen und es war ein Heimkommen inmitten der fantastischsten Ereignisse!

 

Bis zu seinem elften Geburtstag glaubt Harry, er sei ein ganz normaler Junge. Doch dann erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll – denn er ist ein Zauberer! In Hogwarts stürzt Harry von einem Abenteuer ins nächste und muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.

ERGÄNZUNG MEINERSEITS:
Hier geht es vor allem auch um Mut, tiefe Freundschaft und das starke Band der Liebe. Es geht darum sich seinen Ängsten zu stellen, das eigene Potential zu erfahren und Widrigkeiten zu trotzen. Vor allem aber geht es darum, sein Herz für neue und fantastische Dinge zu öffnen!

 

Ehrlich gesagt muss ich Euch gestehen, dass ich ein wenig Angst davor hatte, das Buch nach 20 Jahren noch einmal zur Hand zu nehmen. Und ja, ich weiß – es gibt Menschen, die Lesen das jedes Jahr mindestens einmal. Allerdings lese ich ungern Bücher ein zweites Mal. Nachdem das Buch jedoch im neuen Gewand bei mir eingetroffen war, hat es mich fast zwischen die Seiten gezogen.

Ich kann also mitteilen: Meine Angst war unbegründet. Weder bin ich der Geschichte entwachsen noch konnte sie meinen Ansprüchen nicht mehr genügen. All diese Zweifel hat Harry einfach mal gleich auf den ersten Seiten weggefegt – im wahrsten Sinne des Wortes

Natürlich konnte sich nicht ganz die absolute Hochspannung einstellen, die ich beim allerersten Lesen verspürt habe, dafür konnten mich die Atmosphäre und das Gefühl des Heimkommens ganz und gar fesseln. Auch wenn ich schon wusste, wo die Geschichte am Ende hinführt, war ich doch begierig darauf, alles noch mal aufzusaugen. Die Spannung kam auch wieder auf und ich musste, ganz wie beim ersten Mal, am Ende ein paar Tränchen verdrücken, als Gryffindor – nun ja, ich will nicht spoilern

Was mir erst diesmal richtig aufgefallen ist, war der Zusammenhalt. Nicht nur unter Hermine, Ron und Harry – nein, auch Neville gehört dazu. Und es war ein Gefühl der Hochstimmung, als ich das Buch beendet hatte. Es war einfach wundervoll, aufregend und doch so ganz anders als damals.

Die einzelnen Charaktere sind auch ein wenig tiefer, als ich sie in Erinnerung hatte. Damals ist für mich nicht so in den Vordergrund getreten, wie schwer es jeder für sich eigentlich hat. Wie toll sie damit umgehen und wie sehr sie sich gegenseitig stärken.

Und es steht damals wie heute fest: Harry Potter ist ein Muss – Harry Potter ist ein Lebensgefühl.
Mein Herz schlägt einfach für diese Welt und es wird wohl immer so bleiben.

 

Ich bin einfach froh, dass ich das 20-jährige Jubiläum wahrgenommen und das Buch noch einmal gelesen habe. Einmal Harry Potter Fan – immer Fan! Es war wundervoll erneut nach Hogwarts zu reisen und die Freunde auf ihrem Abenteuer zu begleiten. Und ganz nebenbei finde ich, dass die neuen Cover einfach wahnsinnig schön und passend sind. Ich freue mich sehr, dass ich das Buch im neuen Kleid in meinem Regal begrüßen darf – die anderen werden sicher folgen und auch noch ein zweites Mal gelesen werden

 

Höchstwertung!
©Teja Ciolczyk, 28.12.2018


Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu