Süchtig nach Büchern – Interview mit Seitenbetreiberin Monika Schulze

Heute stelle ich Euch die zweite Bloggerkollegin vor,
die mir schon lange imponiert.
Sie hat das Herz nicht nur am richtigen Fleck,
sie ist auch mit Herzblut bei der Sache und engagiert sich
insbesondere für Selfpublisher und Kleinverlage.

Süchtig nach Büchern

Süchtig nach Büchern – das heutige Motto! 😉
Schon oft las ich auf Facebook, zugegeben ein wenig neidvoll, ihre Posts mit den tollen Ideen, um die Autoren zu unterstützen. Ein ums andere Mal dachte ich mir, dass ich es bewundere, mit welcher Leidenschaft sie da ran geht. Auch als Mutter und zusätzlich zu Arbeit und Haushalt. Ich kann nur immer wieder sagen: Chapeau, meine Liebe! Der Neid ist weg, geblieben ist mein Empfinden, dass ich wahnsinnig super finde, was Du alles auf die Beine stellst!

I proudly present: Monika Schulze mit ihrem Blog Süchtig nach Büchern!



 

Süchtig nach Büchern
Süchtig nach Büchern
Logo und Foto mit freundlicher Genehmigung von Monika Schulze – Süchtig nach Büchern

Moni von Süchtig nach Büchern über sich

Am liebsten lese ich Fantasy, Dystopien, Liebesgeschichten, Jugendbücher und historische Romane. In diesen Genres arbeite ich auch gerne mit Autoren zusammen. Ich stelle ihre Bücher auf meinem Blog vor, interviewe sie, organisiere Leserunden oder Bloggeraktionen und stelle Kontakte zu Bloggern und Dienstleistern her. Es macht mir großen Spaß, mir gemeinsam mit Autoren und Bloggern kreative Veranstaltungen und Aktionen rund ums Buch auszudenken. 2019 habe ich den Skoutz-Award für den besten Buchblog gewonnen, was für mich eine schöne Auszeichnung war. Außerdem durfte ich schon an einer Podiumsdiskussion auf der Frankfurter Buchmesse zum Thema “Bloggerkontakte” mitmachen und dort auch eine Beratungsstunde für Autoren abhalten. In der Zeitschrift “Schreib was” sind ebenfalls Rezensionen von mir zu finden und dieses Jahr durfte ich beim Aufbau einer Bloggerlounge für den Selfpublisher Verlag mitarbeiten. Ich liebe es, meine kreativen Ideen in verschiedenen Bereichen der Buchwelt einbringen zu können und arbeite gerne in Teams, um so meiner Leidenschaft Ausdruck zu verleihen.



 

Das Interview

Liebe Moni, ich freue mich wirklich ganz besonders, dass Du Dir Zeit für uns genommen hast! Kurz vor Weihnachten hat eigentlich jeder viel um die Ohren. Darum ein großes Dankeschön an dieser Stelle! 😊

Moni: Das ist wirklich eine tolle Möglichkeit, mich und meine Arbeit vorzustellen, dafür nehme ich mir gerne Zeit. Vielen Dank also und auch für die lieben Worte zu Beginn :-*


 

Du hast uns ja in Deiner Vorstellung schon kurz angerissen, was Du hauptsächlich machst – und das ist eine ganze Menge – doch wo liegt Dein Schwerpunkt? Noch beim Bloggen an sich, oder schon mehr bei den Autoren?

Moni: Die Grenzen verschwimmen da tatsächlich etwas und die letzten Jahre hat sich der Schwerpunkt mehr auf die Autorenarbeit verlagert. 2021 möchte ich mir aber auch wieder mehr Zeit zum Lesen selbst nehmen.


 

Wie hat es Dich in diesen Bereich der Buchwelt verschlagen? Viele meiden Kleinverlage und Selfpublisher (leider) grundsätzlich wie die Pest.

Moni: Das war zu Beginn tatsächlich keine bewusste Entscheidung, weil mir, als ich anfing zu bloggen, nicht klar war, dass es da Unterschiede gibt. Für mich war es immer einfach nur ein Buch. Erst später wurde ich damit konfrontiert, dass es das Selfpublishing gibt und viele Leser dem gegenüber Vorurteile haben. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich aber schon viele tolle Kontakte zu Selfpublishern geknüpft und war schon von der Qualität überzeugt.


 

Was strengt Dich in Deiner Arbeit mit Büchern am meisten an?

Moni: Die ganzen Neuerungen und Trends und da am Ball zu bleiben. Angefangen von der DSGVO hin zu der Verschiebung von Facebook zu Instagram und weiter zu Tiktok etc. Es ist wirklich schwierig, sich immer auf etwas Neues einzustellen, aber wenn man da nicht up to date ist, dann ist man ganz schnell weg.


 

Was bereitet Dir bei Deiner Arbeit in der Buchwelt die meiste Freude?

Moni: Die Kontakte. Zu Autoren und anderen Bloggern. Es macht mir einfach unglaublich Spaß, mich mit anderen über Bücher und die Buchwelt auszutauschen. Da geht der Gesprächsstoff einfach nie aus 😀


 

Ich habe schon viele Aktionen bei Dir gesehen, die Leser, Blogger und Autoren zusammenführen. Ich erinnere mich an das Buch-Speeddating, die Bloggerpatenschaften und mehr. Welche Deiner Aktionen war in Deinen Augen bisher die erfolgreichste, und – noch wichtiger – wirst Du diese Aktion wiederholen?

Moni: Also ganz spontan würde ich sagen das Buch-Speeddating. Das kommt sowohl bei Lesern, als auch Autoren gut an und macht (trotz der vielen Arbeit) einfach Spaß. Tatsächlich habe ich vor, das auch 2021 wieder zu veranstalten, wenn  sich genug Autoren finden.
Ansonsten kann ich gar nicht sagen, was 2021 noch so mit sich bringen wird und was mir da wieder einfällt. Das ist meistens ziemlich spontan.


 

Hast Du überhaupt noch Kapazitäten, um neue Autoren und neuen Lesestoff bei Dir aufzunehmen?

Moni: Ich halte mir immer ein kleines Zeitfenster offen um neue Autoren und ihre Bücher kennenzulernen.


 

Worin siehst Du Deine Aufgabe als Bloggerin?

Moni: In erster Linie möchte ich natürlich auf Bücher aufmerksam machen. Vor allem auf jene, die mir besonders gut gefallen haben, damit noch mehr Leser sie kaufen. Aber ich unterstütze auch nach wie vor gerne Autoren bei der Planung ihres Buchmarketings.


 

Wir möchten gern Empfehlungen aus Deinen liebsten Genres von Dir haben – nenne uns doch mal bitte Deine Lieblinge aus dem Selfpublisher- und Kleinverlagsbereich.

Moni: Wie viele darf ich denn nennen? 😀
Nein, es gibt wirklich unglaublich viele und tolle Selfpublisher und ich habe immer Angst, viele tolle zu vergessen.

Genre Erotik: Evig Roses von Jasmin Romana Welsch aus dem Sternensand Verlag
Genre Young Adult: Marcella Fracchiolla
Genre Fantasy: Mira Valentin, Elvira Zeißler, Christine Weber
Genre Romantasy: Rose Snow
Liebesroman: Janina Venn-Rosky
Cosy Crime: C.L. Potter

Aber es gibt noch viele mehr, die ich ganz toll finde.


 

Was war die schlechteste Erfahrung in Deinem Bloggerleben?

Moni: Erst letztes Jahr gab es wegen einer meiner Ideen einen kleinen Shitstorm gegen mich. Das war alles andere als schön und wünsche ich niemandem. Es muss nicht jeder meine Ideen gut finden und Kritik kann gerne jederzeit bei mir geäußert werden, damit habe ich gar kein Problem. Aber ich verstehe nicht, warum man die Idee eines anderen öffentlich zerreißen muss, ohne vorher mit der betreffenden Person zu sprechen?! Man sollte sich immer fragen, wie es dem anderen dabei geht, denn ganz schnell kann man jemandem damit (nicht nur) sein liebstes Hobby kaputtmachen.


 

Was war das schönste Erlebnis in Deinem Bloggerdasein?

Moni: Oh da gibt es viele: Jedes Mal, wenn mich ein Autor fragt, ob ich sein Buch lesen oder in sein Bloggerteam kommen möchte, wenn ich um meine Meinung gebeten werde und liebe Post bekomme. Mein erstes eigenes Blogger- und Autorentreffen auf der Buchmesse, der Gewinn des Skoutz-Awards 2019 oder eine meiner Rezensionen in einer Zeitschrift abgedruckt zu lesen. Es gibt so unglaublich viel, was dieses wunderbare Hobby ausmacht.


 

Alle ist im Wandel. Die Buchwelt, die Blogger … Wie nimmst Du das wahr? Was hat sich für Dich zum Guten und was zum Schlechten gewandelt?

Moni: Ich finde es schön, dass Bloggen inzwischen so einen hohen Stellenwert hat, dass es tatsächlich schon Blogger gibt, die das hauptberuflich machen. Es ist also fast schon ein eigener Berufsstand geworden, wodurch natürlich auch die Wertigkeit (das Ansehen) steigt. Andererseits muss man inzwischen als Blogger teilweise sehr hohe Followerzahlen aufweisen, um für Autoren und Verlage interessant zu sein. Dadurch lastet ein enormer Druck auf einem als Blogger und man hat ständig das Gefühl rund um die Uhr online sein zu müssen. Tatsächlich habe ich sogar schon einen Artikel in Arbeit über das Bloggen – damals und heute 😀


 

Wie kann man in besten mit Dir in Kontakt treten, wenn man als Autor Deine Hilfe sucht? Hast Du bestimmte Voraussetzungen?

Moni: Am besten schreibt man mich per Email an (kontakt@suechtignachbuechern.de). Das Buch sollte natürlich zu meinen bevorzugten Genres passen und der Autor sollte sich vorher einen Überblick über meine Arbeit verschafft haben, ob ihm diese auch wirklich zusagt. Und das Wichtigste: Genug Zeit einplanen. Ich halte nämlich nichts von Hauruck-Aktionen.


 

Hast Du ein Motto für Deine Arbeit als Buchmensch?

Moni: Gehe so mit anderen um, wie Du möchtest, dass mit Dir umgegangen wird. Wertschätzung und gegenseitiger Respekt sind für mich Grundvoraussetzungen für meine Arbeit mit anderen.


 

Möchtest Du uns noch etwas mit auf den Weg geben?

Moni: Ich möchte Dir für die spannenden Fragen danken, bei denen ich oftmals echt nachdenken musste. Es ist schön, wenn man etwas über seine Arbeit erzählen darf.
Den Autoren möchte ich sagen: Traut euch einfach Blogger anzuschreiben und schreckt nicht vor Rückschlägen zurück.
Und den Lesern und Bloggern wünsche ich, dass sie noch ganz viele tolle Bücher entdecken.

Lasst uns die Buchwelt weiterhin gemeinsam so bunt gestalten.


So, last but not least:
5 Speedies – schnell gefragt, schnell beantwortet!

Hund oder Katze?
Moni:
Katze

Pudding oder Joghurt?
Moni:
Pudding

Goodies oder Widmung?
Moni:
Widmung

Pastell oder kräftig?
Moni:
Pastell

Romantisch oder laut?
Moni:
Romantisch


 

Liebe Moni, es war mir ein Fest, vielen lieben Dank! Ich hoffe, Du bleibst der Buchwelt noch lange erhalten. Es gibt zu wenige wie Dich!

Moni: Dankeschön für die lieben Worte.



 

Meine Lieben,

ich freue mich, dass ich Euch zwei so tolle Frauen vorstellen durfte, die sich in der Selfpublisher- und Kleinverlagswelt so einsetzen. Catherine Strefford von Indie-Bücher und Monika Schulze von Süchtig nach Büchern können Euch mit ihrer Arbeit sicher dabei helfen, Euch in der Fülle der Publikationen aus diesem Bereich ein wenig besser zurechtzufinden.

 


 

Ein Artikel von mir, der Dich vielleicht auch interessiert:

Indie

 

Teile diesen Beitrag

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen ...

GWYNNY (Teja)

Buchverrückte mit tiefer Leidenschaft für das geschriebene Wort.

ICH LESE GERADE

Die Highlanderin
3%

ICH BIN DABEI – VERLAGE UND AUTOREN

Previous
Next

RUND UMS BUCH – UNBEZAHLTE WERBUNG

Previous
Next