Feuersturm – Das McGregga-Armageddon – Thomas Heidemann

„Ich bin Zivilist.“

„Na, dann bist du bei uns ja in bester Gesellschaft“,
ignoriert der Soldat mit sichtbarem Genuss den Wunsch nach militärischer Etikette.
„Wir haben jede Menge Zivilisten an Bord, die sich alle an Käpt’n Bad Axe rächen
oder das Kopfgeld für ihn einstreichen wollen.
Das hat die hierarchischen Strukturen etwas … aufgeweicht.
Wir sind hier alle gleich, nur die Kommandantin ist ein bisschen gleicher.“
Er deutet auf den Koffer in der Kapsel.
„Den musst du selbst in dein Quartier tragen.“

Aus Feuersturm – Das McGregga-Armageddon von Thomas Heidemann

Fakten1

Das Buch Feuersturm – Das McGregga-Armageddon von Thomas Heidemann aus dem Leseratten Verlag ist im August 2021 erschienen. Es ist als Print und eBook erhältlich. Es handelt sich um einen abgeschlossenen Einzelband, dem 4 Kurzgeschichten vorangehen und eine weitere schließt sich an den Roman an. Man muss sie jedoch nicht zwingend gelesen haben, um die Geschichte zu verstehen – es bietet sich jedoch für ein paar Easter Eggs an.

Die Kurzgeschichten findet Ihr in folgenden Anthologien, solltet Ihr interessiert sein:

Feuersturm 1 – Anthologie FUNTASTIK
Feuersturm 2 – Anthologie Yo-Ho Piraten
Feuersturm 3 – Anthologie Schnittergarn
Feuersturm 4 – Anthologie Vikings of the Galaxy

Kurzmeinung1

Douglas Adams wäre verdammt stolz auf Thomas Heidemann – dieses Buch gehört verfilmt! WARNHINWEIS! ACHTUNG! Angriff auf die Lachmuskeln vorprogrammiert!

Klappentext1

Die Crew der FEUERSTURM – pardon, der FE ERSTUR – begibt sich todesmutig auf die gefährlichste Mission, die sie je bestreiten musste: ein Geschenk für Flibos zweiten Geschlüpftag organisieren. Die Situation gerät völlig außer Kontrolle, als die Geißel der Galaxis, Armistead Bad Axe McGregga, aus seinem Kabinenarrest türmt und mit Kampfküken Flibo an seiner Seite ein galaktisches Einkaufszentrum aufmischt. Dann wird Axe auch noch auserwählt, Träger des Chrono-Rezirkulators zu werden, und die Zeit gerät völlig aus den Fugen. Zudem erhebt sich aus den unendlichen Weiten des Weltraums der düstere Schatten eines mächtigen Verfolgers: die AXETÖTER mit Kommandantin Kolga Kruul, die darauf brennt, eine offene Rechnung zu begleichen. Und als ob das nicht schon schlimm genug wäre, sprengt Axe versehentlich auch noch seinen Heimatplaneten … Rezirkulation eingeleitet … Und als ob das nicht schon schlimm genug wäre, muss Axe aus der Vergangenheit heraus die Zukunft der Erde retten. Was kann da schon schief gehen?

Schreibstil1

Ich ziehe meinen Hut vor Thomas Heidemann – Chapeau! Dieser Autor hat es für mich geschafft, Douglas Noël Adams die Hand zu reichen. Ich liebe Per Anhalter durch die Galaxis und habe diese seltene Art des Humors in Feuersturm – Das McGregga-Armageddon wiedergefunden. Nicht ganz so britisch, aber doch nah dran. Es ist die Mischung aus Absurdität, dummen Einfällen und dem ganz normalen Wahnsinn, der die verschiedenen Spezies der Galaxien so befällt, die dieses Buch zu einem echten Meisterwerk macht.

Ich fordere hiermit eine Verfilmung! Das muss auf die Leinwand und ich will es im Kino anschauen und dort vor Lachen Bauchweh bekommen – wie es beim Lesen auch der Fall war.

Wahnsinnig, irrsinnig, katastrophal, krass durchgeknallt – so kann man den Protagonisten des Romans, Bad Axe Armistead McGregga, gut beschreiben. Aber er ist zudem auch absolut witzig, liebenswert und ein knuffiger Schussel. Einen solchen Charakter zu erdenken und ihm eine konsequente Verhaltenslinie zu geben, ist mit Sicherheit gar nicht so einfach. Es ist das ganze Team der Feuersturm, zusammen mir ihren Kontrahenten und den Nebencharakteren, die in ihrer Dynamik diese Lachmuskeln beanspruchende Atmosphäre schaffen.

Es ist bisweilen sehr schnell und spritzig geschrieben und hat damit ein wenig von Terry Pratchett, es zielt auf schwarzen Humor ab, bisweilen sehr trockenen Humor, und trifft damit genau meinen Nerv. Ich wurde grandios unterhalten!

Allerdings möchte ich anmerken, dass dieser Roman dennoch nichts für mal eben zwischendurch ist. Es liest sich anspruchsvoll, dynamisch und hält auf Trab!

Fazit1

Restlose Begeisterung, starker Muskelkater sämtlicher beim Lachen beanspruchter Muskeln und der Wunsch nach einer Verfilmung – so kann man dieses Buch am Ende für mich zusammenfassen. Geniale Unterhaltung der Extraklasse – Thomas Heidemann hat meinen vollen Respekt für diese grandiose Leistung! Ich finde, er darf gern noch mehr solcher fantastischen Werke schreiben!

Bewertung1

Höchstwertung!
©Teja Ciolczyk, 17.10.2021

6Star
Buchempfehlung

Ihr sucht mehr Bücher wie Feuersturm – Das McGregga-Armageddon von Thomas Heidemann
Dann ist dieses hier vielleicht genau richtig für Euch:

Vikings Of The Galaxy aus dem Leseratten Verlag

Um zu meiner Rezension zu diesem Buch zu kommen, klickt auf das Bild.

Teile diesen Beitrag

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN ...

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen ...

GWYNNY (Teja)

Buchverrückte mit tiefer Leidenschaft für das geschriebene Wort.

Folge Mir

ICH LESE GERADE

Die Clans von Tokito
10%

ICH BIN DABEI – VERLAGE UND AUTOREN

Previous
Next

RUND UMS BUCH – UNBEZAHLTE WERBUNG

Previous
Next