»Du weißt es genauso gut wie ich, Tarl.
L-l-luca will mich tot sehen.
Decimus hasst Magnus und mich gleichermaßen
und die bist einfach eine zu große A-a-attraktion,
als dass der Senator dich vor seiner Wahl
nicht dem P-p-publikum präsentieren würde.
Morgen stehen wir auf dem Sand der Arena.
Das Einzige, was wir heute nicht wissen, ist,
o-o-ob wir sie auch lebend wieder verlassen.«

Aus „Die Bestien Chroniken II: Magus“ von Greg Walters

 

Das Buch „Die Bestien Chroniken II: Magus“ von Greg Walters ist der zweite Band der geplanten Trilogie. Es ist im März 2019erstmals erschienen. Der Abschlussband soll im August 2019 erscheinen. Die Bücher sind als Taschenbücher, Hardcover, eBooks und Hörbücher erhältlich.

 

Eine Fortsetzung, die absolut begeistert! Fesselnd steigert sie sich deutlich: Mehr Spannung, mehr Tiefe und neue Geheimnisse!

 

Die Bestien Chroniken I: Bestias *klick*

 

Die Rückkehr nach Kol war ein großer Fehler: Tarl, Ceres und Magnus wurden verraten. Als Gefangene müssen sie erneut in der Arena antreten. Und diesmal kann es nur einen Sieger geben: Die Bestien. Dazu tobt in der Stadt ein mörderischer Krieg zwischen den Einwohnern, und niemand weiß, warum. Die letzten Tage der Menschheit scheinen endgültig angebrochen, doch dann findet Balger im weitläufigen Land einen geheimnisvollen Plan, der alles verändern könnte. Wird er damit nach Kol zurückkehren und seine Freunde retten, oder entscheidet er sich für die Freiheit?

 

Fans von Greg Walters werden hier überrascht wie begeistert sein. Denn er wartet mit dem zweiten Teil seiner Bestien Chroniken mit einer wirklichen Steigerung seines Könnens auf!

Die Atmosphäre ist vor der Kulisse der Antike einnehmend, man schmeckt beinahe den Arena-Staub auf der Zunge, riecht die Ausdünstungen, die ein gewisses Acidum so liebt

Doch nicht nur in der Umgebung hat der Autor an der Tiefe gearbeitet. Auch seine Charaktere werden hier noch einmal lebendiger. Man beginnt Tarls Fähigkeit besser zu verstehen, bekommt eine Ahnung von Ceres und ihrer Magie, wird sich des Ausmaßes der Vergangenheit unseres Magnus’ bewusst. Auch Balger muss sich bewähren und erlebt die furchtbare Stärke der Bestias auf einer neuen Ebene.

Neben echten Schreckmomenten und einer Spannung, die mir die Nerven flattern ließ, habe ich hier auch mal ein paar Tränchen vergossen. Emotional reißt dieses Buch ganz schön mit!

Und das Ende, nun ja … das hat es wirklich in sich! Mein erster Gedanke nach dem letzten Satz war schlicht und einfach: Krass!

 

Meinte ich schon nach Band 1, dass sich Greg Walters gegenüber seiner Farbseher-Saga steigern konnte, so legt er hier noch einmal eine Schüppe drauf. Diese gelungene Mischung aus dem Flair der Antike, den fantastischen Aspekten und einer Story mit Tiefe sorgte dafür, dass ich am liebsten gleich weitergelesen hätte. Ich freue mich auf den Abschluss dieser bisher genialen Trilogie!

 

©Teja Ciolczyk, 05.05.2019


Teile diesen Beitrag
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu