Meine Güte, die Polizei. Ich kann nur hoffen, dass die meine Alibi-Geschichte schlucken.
Die Wahrheit wäre denkbar ungeeignet:

Ich war in einer anderen Welt.
Ich wurde in einem magischen Palast gefangen gehalten,
wo es Elben, Zauberer und Einhörner gibt.
Na gut, jetzt habe ich ein bisschen geflunkert. Die Einhörner sind ausgestorben.

Ja klar. Dann könnte ich mich gleich selbst einweisen lassen.
Aus “Wünsch dir was: Misaya” von Kirsten Storm

 

Das Buch “Wünsch dir was: Misaya” von Kerstin Storm ist im Mai 2018 erschienen. Es ist als Print und eBook erhältlich. Hier handelt es sich um den zweiten Band der geplant mehrteiligen Reihe.

 

Tolle Fantasy mit viel Humor und deutlich mehr Spannung, bei der die Autorin sich spürbar steigern konnte.

 

Endlich scheint Romys Heimkehr nichts mehr im Weg zu stehen. Ihr Plan ist ganz einfach: Ihr altes Leben wieder aufnehmen und alle Brücken hinter sich abbrechen. Graf Andorin und ihr erster Wächter verfolgen jedoch ganz andere Pläne.
Wird das Schicksal Romy letztendlich einholen? Die Ereignisse überrollen sich und plötzlich steht sie vor Entscheidungen, die ihr alles abverlangen.

 

Ehrlich gesagt hatte ich nach Band 1 ein wenig Bammel. Die Geschichte und die Idee sind super, doch konnte es mich damals nicht wirklich abholen. Was soll ich sagen? Jetzt ist es deutlich besser. Die Autorin hat gezeigt, dass mehr in ihr steckt.

Der tolle Humor ist erhalten geblieben und ich habe sehr oft schallend lachen müssen. Doch diesmal wartet Kirsten Storm auch mit einer ausgewogeneren Spannungskurve, etwas tieferen Charakteren und einer bildgebenderen Schreibweise auf. Es freut und erleichtert mich gleichermaßen. Kennt Ihr das Gefühl, wenn ihr unbedingt wollt, dass ein Buch gut ist? Hier geht es mir so. Es sicher noch nicht perfekt (welches Buch ist das schon?), es ist auch noch Luft nach oben – aber die Autorin zeigt ausgeprägt, dass sie sich weiterentwickeln kann. Da schlummert noch Potenzial, da bin ich sicher 😉

Das Setting ist mit den verschiedenen Völkern großartig, auch wenn es noch ein wenig mehr Farbe vertragen könnte. Ihr müsst unbedingt Bekanntschaft mit Heies machen – gemeinsam mit Lümian schießt er den Vogel einfach ab. Sehr geniale Kombi, die unsere Romy sicher zur Verzweiflung treibt – für die Story jedoch wichtig ist. Sie lockert den düsteren Teil auf und sorgt für eine gute Stimmung beim Lesen. Solche Charaktere sind wichtig und ich liebe es, wenn sie so zum Einsatz kommen 🙂

Unsere Protagonisten Romy und Aydem haben hier mehr Tiefe bekommen. Man kommt ihnen näher und nimmt mehr Anteil. Manche Dinge werden erklärt, neue Fragen aufgeworfen. So, wie es sein soll.

 

Eine schöne Fortsetzung dieser Romantasy-Reihe. Humor, ein tolles Setting und eine schillernde Vielfalt der Charaktere. Dieser zweite Band zeigt deutlich, dass Kirsten Storm sich nicht nur in ihrer Leistung steigern kann, sondern sicher auch noch schlummerndes Potenzial in sich trägt 😉 Ich freue mich auf Band 3.

 

©Teja Ciolczyk, 26.04.2018


 

Loading Likes...

1 Kommentar

  1. BLOGTOUR: "Wünsch dir was" - Kirsten Storm - Glücks-Chimäre | Gwynnys Lesezauber - Bloggerin & Lektorin

    9. Mai 2018 at 0:06

    […] Band 2, “Wünsch dir was: Misaya” *klick* […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu