« Die Welt ist voll Magie, meine Kleine. Die Menschen sehen sie nur nicht mehr » 
Aus “Cursed. Unendliche Verdammnis” von Alia Cruz


Das Buch „Cursed. Unendliche Verdammnis“ von Alia Cruz ist im Januar 2018 unter dem Banner von Dark Diamonds erschienen. Derzeit ist es nur als eBook erhältlich. Es handelt sich um einen in sich abgeschlossenen Einzelband.

 

Romantisch, spannend und kurzweilig. Romantasy mit einer Prise Zeitreise und einem Hauch Thriller.

 

**Wenn die Liebe deines Lebens 200 Jahre auf dich warten musste…**Bevor Lord Brandyn Waltham II. sein Recht auf ein normales Leben verwirkte, arbeitete der Lebemann und Frauenheld als Spitzel für Napoleon und ließ keine Gelegenheit für eine unmoralische Tat an sich vorbeiziehen. Dafür hat er bis heute teuer zu bezahlen. Seit 200 Jahren verflucht, durchzieht er nun als dämonisches Wesen die Straßen Londons, nur wenige Schritte davon entfernt, all seine Menschlichkeit zu verlieren. Doch als die junge Journalistin Zara ihm zum ersten Mal begegnet, sieht sie nicht das Tier in ihm, sondern einen innerlich gespaltenen und dabei verboten attraktiven Mann. Selbst vom Leben aufgezehrt, sucht sie in seiner Nähe Zuflucht, bis ihr aufgeht, dass nur sie ihn sehen kann. Und damit wahrscheinlich seine einzige Rettung darstellt…

 

Ein wirklich kurzweiliges Lesevergnügen, das in viele Bereiche der Fantasy reinschnuppert. Wir haben Dämonen, Hexen, Götter und andere Wesen. Das macht es interessant und abwechslungsreich.
Die Autorin kann in jedem Fall fesseln. Die Atmosphäre ist spannend und durch ihren leicht lesbaren Schreibstil hat man das Buch sehr schnell „weg geatmet“.
In manchen Bereichen hätte ich mir etwas mehr Tiefe und ein wenig mehr Zeit für die Einzelheiten gewünscht. Zum Beispiel die Sache mit Zaras Vater – das war dann einfach so. Die Erklärung am Ende war mir leider auch zu gegeben. Da hätte es oft einfach etwas mehr sein dürfen. Ich habe schon alles verstanden, nur hätte ich gern ein wenig mehr erklärt bekommen, um die Zusammenhänge dann am Ende auch richtig greifen zu können. So kam es mir bisweilen ein wenig überstürzt vor.
Insgesamt blieb der Lesespaß jedoch erhalten. Die Thematik mit allerlei magischen Wesen, gepaart mit der Liebe der beiden Protagonisten, hat für tolle Unterhaltung gesorgt.
Ein paar Klischees wurden auch bedient, aber bei Romantasy braucht es das manchmal einfach. Darum sehe ich das hier nicht unbedingt als Kritikpunkt. Für ein wenig Würze haben die zwei, drei kleinen und sehr ästhetisch gehaltenen erotischen Szenen gesorgt. Keine Angst, hier driftet es nicht in die Erotik ab! Es ist einfach ein kleiner Bonus.
Sehr gut gefallen hat mir, wie ein Teil der Geschichte in die Story eingeflossen ist. So hatte das alles etwas Reales und Greifbares. Es hat ihr Authentizität verschafft.
Die beiden Protagonisten Brandyn und Zara habe ich in mein Herz geschlossen – ich mag die beiden einfach. Vor allem Zara, weil sie in allem etwas Gutes sieht. Und Brandyn ist in seiner aufgebenden melancholischen Art und mit seinem Charme einfach herrlich süß. Eine gelungene Mischung, die beiden Tragen die Geschichte wirklich toll und passen perfekt in die Szenerie.

 

Ein spannendes, romantisches und kurzweiliges Lesevergnügen mit ein paar kleinen Schwächen. Ich habe es jedoch gern gelesen und würde auch wieder etwas von Alia Cruz zur Hand nehmen 🙂

 

 ©Teja Ciolczyk, 24.01.2018

Teile diesen Beitrag
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu