Der wohl bisher schlimmste Messe-Blues hat mich überfallen. Ich bin traurig, habe Heimweh nach meinen Herzensmenschen, der Atmosphäre und der Möglichkeit, diejenigen an einem Ort zu treffen, die sonst in alle Herren Länder verteilt wohnen. Es war die gelungenste Messe unter meinen regelmäßigen Besuchen seit 2015.

 

Nicht nur die willkommene Routine, die sich beim Packen (obwohl ich mal wieder die Zahnbürste vergessen habe, und schnelle eine neue kaufen musste^^), bei der Anfahrt und dem Messe-Tag an sich einstellt, macht es aus.

Man überlegt nicht mehr lange, wie schick man sein muss, wie viele Paare Schuhe man wohl braucht – denn bequem muss es sein und Paar reicht aus.^^ Man gerät nicht in Panik, weil man nicht weiß, wo der Presseparkplatz ist und wie man dann in die Halle kommt, die man besuchen will – bei mir natürlich die Halle 2

Ich plane nicht mehr tausend Meetings, hetze mich dann von A nach B, habe für niemanden mehr richtig Zeit. Viel mehr selektiere ich bewusst im Vorfeld, weiß, wen ich sehen und vielleicht kennenlernen will. Signierstunden meide ich grundsätzlich. Für den einen pure Freude, bergen sie für mich nur stundenlanges Anstehen bei Menschen, die mich im schlimmsten Fall weder kennen noch erkennen^^

Es liegt einfach nicht daran, dass man sich auskennt, weiß, worauf man achten muss. Obwohl das natürlich genial ist und den ganzen Messe-Besuch entspannt.

Was ist es also, was ausgerechnet diese Messe für mich so besonders gemacht hat?

Vorweg möchte ich Euch warnen – ich bin heute sehr emotional unterwegs ^^

Es sind die Menschen, Begegnungen, Gespräche. Die Eindrücke, die all das bei mir hinterlassen hat. Nach all den Jahren habe ich Freundschaften entwickelt, Herzensmenschen kennengelernt. Ich werde ehrlich freudig empfangen und man nimmt sich Zeit für mich. Gespräche, Spaß, Insiderwissen – Interaktion mit Leuten, die mir ans Herz gewachsen sind.

Meine Hoffnung ist, das dies in allen Fällen auf Gegenseitigkeit beruht ^^

Ich habe so viele liebe Menschen getroffen, ein paar davon möchte ich noch einmal besonders hervorheben, denn sie geben mir als Leserin, Bloggerin und Lektorin so viel. Oft scheinen sie sich dessen nicht mal richtig bewusst zu sein. Also möchte ich mich an dieser Stelle auch bei all diesen Menschen bedanken! Danke für Eure Zeit, euer Herzblut. Danke für eure Freundschaft, euer ehrliches Lächeln und eine herzliche Umarmung, wann immer ich Euch besucht habe!

MEINE HERZENSMENSCHEN

Mein Team vom Tagträumer Verlag:
Vero, Du bist einfach der Knaller, und Du kannst gescheit umarmen – das ist ein absolutes Talent! Für mich sind solche weichen und laschen Umarmungen die Hölle – dann bitte lieber ein fester Händedruck^^ Ich habe Dich von Beginn an gemocht, aber jetzt habe ich dich lieb! Du hast nicht nur unglaubliches Talent in der Schreibkunst, Du bist auch ein feiner Mensch. Geradeheraus, smart und korrekt

Jessi, Du bist die beste Verlegerin, die sich unser Team wünschen kann. Du bist voll und mit dem Herzen dabei. Eigentlich bist Du zu lieb für diese Welt. Aber ich schätze Deine offene und emotionale Art absolut. Für mich bist Du eine starke Persönlichkeit!

Nancy, das mit uns ist und bleibt lernfähige Wortliebe. Du bist für mich ein Teil meiner Familie. Wir achten aufeinander und ich arbeite so unsagbar gerne mit Dir zusammen. Ich habe Dich lieb!

Mein Team vom GedankenReich Verlag:
Eni (E. F. von Hainwald), was soll ich sagen. Viel zu wenig Zeit hatten wir beide. Du hast dich heimlich still und leise in mein Herz geschlichen, während unserer Zusammenarbeit. Und nun hast Du dich da eingenistet und bleibst hoffentlich für immer. Unsere Spinnereien sollten wir wirklich mal in ein Buch packen^^
Und auch, wenn wir uns nur kurz gesehen haben, habe ich mich darüber unendlich gefreut! Wie sagt der Bayer? I mog di

Denise, Du bist absolut goldig! Ich bewundere Dich für Dein Engagement und das Herzblut, welches Du in Deinen Verlag steckst. Auch Eni tut das, wir haben das schon häufig im Gespräch gehabt. Beim nächsten Treffen möchte ich gern mal länger mit Dir quatschen

Weltenbauer3
Sam Feuerbach, ich liebe den Humor Deiner Bücher! Aber vor allem mag ich, dass Du dir im größten Trubel einfach die Zeit für genommen hast, um in Ruhe mit mir zu quatschen. Ganz nebenbei habe ich dann wieder die neuesten Insider bekommen. Es war mir mal wieder eine äußerst angenehme Freude Und Deine Frau ist bezaubernd, dafür muss sie nicht jeden (er)kennen

Mira Valentin, ich liebe Deine Outfits und gleichermaßen bewundere ich Dich dafür. Ich bin froh, dass Du mich erkannt hast. Dabei habe ich ja erst eines Deiner Bücher rezensiert. Das Gespräch mit Dir, mitten im Andrang, es hat mir Freude bereitet. Ich bin so gespannt auf Enyador!

Und einer darf auf keinen Fall fehlen, der erste Weltenbauer mit dem ich das Vergnügen hatte Greg Walters, ich bin immer so gerne bei Dir. Man wird von Dir herzlich empfangen, dazu Dein spitzbübisches Grinsen – man fühlt sich direkt wohl. Ich liebe Deine Bücher und bin so gespannt auf Magus! Aber vor allem mag ich Deine Art, dass Du dir Zeit nimmst und ebenso gut lachen wie fachsimpeln kannst.

Autorin meiner Herzklangworte
Julia Dessalles, mein Herz, es war soooo schön, dass wir mal quatschen konnten. Ich bin immer noch so berührt von unserem Gespräch. Du bist eine starke Power-Frau. Gehe weiterhin Deinen weg. Lebe, liebe, lache! Und, wenn es Dir guttut: Schreibe! Ich liebe Deinen Stil, die Emotionen, die Tiefe Deiner Worte. Ich freue mich so auf den letzten Band!

Fanowa Verlag
Farina de Waard, danke für Eure Zeit. Ich bin immer so stolz auf Dich, dabei habe ich mit Deinen Leistungen natürlich nichts zu tun. Aber ich bin Fan der ersten Stunde, von Deinen Büchern und von Dir. Was Du schon alles erreicht hast in Deinem Alter – Wahnsinn! Nimm Deine Chancen wahr, so lange sie sich Dir bieten. Deine Mama ist übrigens eine tolle Frau.

Freunde
Susanne Esch, Hope Cavendish, vielen Dank für ein gewinnbringendes Gespräch. Die Freundschaft mit Euch bedeutet mir sehr viel und ist absolut wertvoll! Wir haben keine Scheu, als würden wir uns täglich sehen. Ich finde das wundervoll!

DER Lieblingsmensch
Melanie, auch Dich möchte ich noch mal erwähnen, Dir danken. Du bist meine beste Freundin und immer an meiner Seite, sobald es zur Messe geht. Dir danke ich für unsere ganz eigene Verbundenheit. Ich habe Dich lieb!


 

Vielen Dank für eine wunderschöne Messe. Man sieht sich hoffentlich bei der nächsten wieder

Alles Liebe
Eure Gwynny (Teja)


Teile diesen Beitrag
Loading Likes...

2 Kommentare

  1. Susanne Esch

    26. März 2019 at 12:44

    Ach ja, ich versteh dich sooooo gut. Und ebenfalls ja, es ist nicht das Generieren neuer Leser, das Führen von “Verkaufsgesprächen”, das “die eigenen Bücher sichtbar zu machen und unters Volk zu bringen”, was die LBM ausmacht, sondern der tatsächliche Kontakt mit all jenen, die einem im Rahmen der eigenen Schreiberei begegnet und ans Herz gewachsen sind. Wie jedes Jahr war auch ich wieder total happy, Melanie und dich wiedergesehen zu haben, gequatscht zu haben, durch dich auch Enrico kennengelernt zu haben.
    Es ist so schön, dass es dich gibt!!! <3 <3 <3

    Antworten
    • Gwynny

      1. April 2019 at 13:03

      Ach, liebe Susanne – es ist genauso schön, dass es Dich gibt!! <3 <3 <3

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu