Kings and Monsters – Der Winterwolf: Die Akademie der fünf Himmel

Das Testlesen und die Folgen …

Dieses Geheimprojekt hat es in sich – weder Titel noch Autor:in dürfen genannt werden!
Das ist das erste Mal, dass ich eine Rezension schreibe,
ehe das Buch auch nur im Ansatz erschienen ist.

Aber nun ist das Buch draußen und ich darf offiziell verkünden:
Dieses Werk stammt vom Großmeister himself – Erik Kellen!

Kings and Monsters 1

UPDATE
Inzwischen dürft Ihr alles wissen und könnt selbst dieses großartige Buch lesen. Aber meine damaligen Gedanken passen noch, darum werde ich die Rezension in ihren Grundzügen nicht ändern.


Eine Rezension, als alles noch geheim war …

Nun, ich muss einfach in die Welt entlassen, was mich beim Lesen bewegt hat. Wie ich diese Geschichte empfunden habe. Ich darf noch nicht sagen, wer diese Worte verfasst hat, darf keinen Titel anpreisen. Doch kann ich nicht schweigen. Darum gibt es nun diese spoilerfreie Buchbesprechung, bei der alles unbekannt ist. Ich hoffe, Ihr verzeiht mir. Doch ich werde sofort Bescheid geben, das Geheimnis lüften, sobald es mir gestattet ist – versprochen!

Eine andersartige Welt mit bekannten und neuen Strukturen. Wiedererkennungswert für unser Dasein, unsere Vergangenheit und Gegenwart – andere Perspektiven, Gefahren und Magie. Einzigartige Kreaturen, Diskriminierung, Krieg und viele Geheimnisse …

Diese Geschichte erzählt vieles zwischen ihren Zeilen. Aber sie verkündet in ihrer eher ruhigen Präsenz alles, was wichtig ist. Was das Leserherz braucht, um den pulsierenden Takt zu beschleunigen, zu fühlen, was diese Erzählung bewegt. Und ich spüre, dass es noch viel zu erzählen gibt!

Ich bin beeindruckt von der Atmosphäre, die von Beginn an den Ton vorgibt. Dabei diese vielen Charaktere, die so authentisch sind, dass man sie immer erkennt. Nicht einen Moment hat man Schwierigkeiten, sie auseinanderzuhalten. Jeder ist so eigen, so tief und schillernd, dass ihre Geschichten prägen und verbinden.

Am Ende ist man in dieser Welt zu Hause. Man lebt dort, lauscht ihren Klängen und bewahrt sie in ihrer Schönheit im Herzen.

Denn das ist, was dieses Buch macht: Es wandert auf ruhigen Pfaden, Aufregung und Spannung schickt es in gekonnten kleinen Wellen – unterschwellig und manchmal überraschend. Oft lässt es schmunzeln und lachen, doch man spürt auch die Verzweiflung, die Sehnsucht und die Härte, die es den Protagonisten angedeihen lässt. Schonungslos und mit vielen Fragezeichen versehen, folgen sie ihren Schicksalen – nicht immer freiwillig und manches Mal grausam.

Ihr seht, das Geheimprojekt lässt mich voller Bewunderung zurück. Ich hoffe so sehr, dass ich mehr davon lesen darf!

©Teja Ciolczyk, 16.06.2021


 

Buchempfehlung

Ihr sucht mehr Bücher wie Kings and Monsters
Dann ist dieses hier vielleicht genau richtig für Euch:

Die Legende von Enyador, Band I von Mira Valentin

Um zu meiner Rezension zu diesem Buch zu kommen, klickt auf das Bild.


 

Teile diesen Beitrag

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen ...

GWYNNY (Teja)

Buchverrückte mit tiefer Leidenschaft für das geschriebene Wort.

ICH LESE GERADE

Die Highlanderin
3%

ICH BIN DABEI – VERLAGE UND AUTOREN

Previous
Next

RUND UMS BUCH – UNBEZAHLTE WERBUNG

Previous
Next