Als Bim und Kadabra weder zu sich kamen,
war Liv noch immer voller Sorge. Sie hielt Sahli aufgeregt am Arm.
»Was kann das alles nur bedeuten?«
Gerade als Sahli ihr eine Antwort geben wollte,
begann die Zauberkugel zu zittern und darin erwachte ein winziges Licht.

Aus „Im Zeichen der Zauberkugel 4: Das Geheimnis des Drachen

Alex achtete nicht darauf,
dass sich noch immer alles in ihm drehte, sondern sagte nur hastig:
»Sie sind noch im ewigen Eis. Und wir drei müssen auch dorthin zurück.
Denn nur gemeinsam können wir den magischen Zirkel besiegen. «

Aus „Im Zeichen der Zauberkugel 5: Die Reise ins ewige Eis“ von Stefan Gemmel

 

Weil wir die beiden Bücher so schnell hintereinander gelesen haben, gibt es nun die Rezension zu beiden Bänden. Und wir werden auch nichts verraten, was Euch den Spaß am Lesen verderben würde 😉 Aber Ihr müsst ja schließlich wissen, ob es auch so spannend bleibt, oder?

 

ÜBER DIE BÜCHER
Im Zeichen der Zauberkugel 4 und 5 sind von dem Autoren Stefan Gemmel. Band 4 ist Mai 2018 und Band 5 im Mai 2019 im Carlsen Verlag erschienen. Es gibt die Bücher als Print, eBook und Hörbuch. Die Reihe ist noch nicht abgeschlossen, aber es gibt noch keine Info dazu, wann Band 6 erscheinen wird.

 

UNSERE MEINUNG KURZ ZUSAMMENGEFASST
Band 4, Das Geheimnis des Drachen:
Nachdem für uns das dritte Buch ja etwas geschwächelt hatte, konnte das vierte wieder mit absoluter Spannung und gefährlichen Drachen begeistern!

Band 5, Die Reise ins ewige Eis:
Es wird immer gefährlicher, spannender und kniffliger, eine super Fortsetzung!

 

DARUM GEHT ES IN DIESEN BÜCHERN (Klappentexte)
Band 4, Das Geheimnis des Drachen:
Der böse Magier Argus stellt die Freundschaft zwischen Sahli und Alex auf eine harte Probe: Mithilfe eines ägyptischen Amuletts schafft er Streit und Eifersucht zwischen den Jungs. Dabei müssen Alex und Sahli doch zusammenhalten, um das Rätsel um den verschollenen Großvater zu lösen … Ist ihre Freundschaft stark genug, den Streit zu überwinden?

Band 5, Die Reise ins ewige Eis:
Um Alex’ Großvater Aurelius aus den Fängen des hinterhältigen Magiers Argus zu befreien, schmieden Alex und seine Freunde einen gefährlichen Plan: Sahli wird sich als Spion in den magischen Zirkel einschleusen, um herauszufinden, wo Aurelius gefangen gehalten wird. Doch dann keimt in Alex ein furchtbarer Verdacht! Hat Sahli etwa die Seiten gewechselt …?

 

SO HABEN UNS DIE BÜCHER GEFALLEN
Eines haben beide Bücher gemeinsam – sie sind absolut spannend. Für unsere Freunde wird es immer gefährlicher, gegen die bösen Magier zu kämpfen. Und Opa Aurelius müssen sie ja auch noch befreien. Als ob das nicht genug wäre, bekommen sie es auch noch mit echten Drachen und noch viel gefährlicheren Kreaturen zu tun. Müssen in die Vergangenheit, nach China und Grönland reisen. Doch ob sie damit Opa Aurelius retten können – haben sie überhaupt eine Chance gegen die Magier?

Wir können Euch sagen: Diese beiden Bände haben uns ganz schön in Atem gehalten. Es war so spannend, dass ich beim Vorlesen oft die Zeit überzogen habe, damit wir das Kapitel noch zu ende lesen können ^^ Gerade bei Band 5 wird es durch das gefährliche Abenteuer so richtig aufregend!

Wir finden es super schade, dass wir nicht gleich weiterlesen können. Denn der 5. Band endet an einer Stelle, an der man unbedingt wissen will, wie es weiter geht! Vermutlich kommt Band 6 kommendes Jahr heraus, bisher ist immer eines pro Jahr erschienen. Aber wir vermuten das nur, denn ein Datum für das neue Buch ist noch nicht bekannt.

 

SO VIELE ZAHNRÄDCHEN BEKOMMEN DIE BÜCHER
Band 4, Das Geheimnis des Drachen:
5 von 5 Zahnrädchen
©Teja Ciolczyk, 07.08.2019

 

 

Band 5, Die Reise ins ewige Eis:
Höchstwertung! 5 von 5 goldenen Zahnrädchen
©Teja Ciolczyk, 07.08.2019

 

 


 

 

 

FÜR DIE ELTERN
Liebe Eltern,
wir haben hier eine wirklich spannende und aufregende Geschichte, tatsächlich gibt es immer eine Steigerung zum jeweiligen Vorband. Es bleibt richtige Fantasy für die Kinder. Das von Carlsen angegebene Alter liegt auch hier bei 8 Jahren. Vermutlich, weil sie es da zum einen besser selbst lesen können, zum anderen, weil es wirklich aufregend geschrieben ist. Die Widersacher mit bösen Plänen werden mehr, die Gefahr steigt. Das alles ist jetzt nicht viel unheimlicher als in den Vorbänden. Doch um es in etwa abmessen zu können, empfiehlt sich unter anderem die Serie Lego Ninjago – schauen sie die, sind sie in jedem Fall bereit für dieses Abenteuer 😉

Die Kapitel sind mitunter ein wenig zu lang, um sie an einem Abend vorzulesen, wobei mir das nicht erspart geblieben ist^^ Mein Sohn (6 Jahre alt) ist so begeistert und findet die Geschichte dermaßen spannend, dass ich die Bücher am besten in einem Rutsch durchgelesen hätte 🙂

Die Sprache ist kindgerecht und ebenso für jüngere Kinder bis hin zu Jugendlichen sehr gut geeignet. Es war auch sehr angenehm vorzulesen.

Über den Autor:
Stefan Gemmel, geb. 1970 in Morbach, schreibt erfolgreiche Kinder- und Jugendbücher (übersetzt in 21 Sprachen), und leitet auch Literaturprojekte und Schreibwerkstätten für Kinder. Für seine ungewöhnlichen Lesungen, Lesenächte und Workshops, die er in Schulen und Büchereien durchführt, erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, darunter „Lesekünstler des Jahres 2011“. Mit dem ersten Band der “Zauberkugel”-Reihe erzielte er wieder einen offiziellen Weltrekord mit über 80 Lesungen in 13 Tagen.


Teile diesen Beitrag
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu