… Denn ihm wurde bewusst, dass die Gefahr für alle viel größer war,
als sie das bisher eingeschätzt hatten.
Doch noch bevor eine der Zwillinge antworten konnte, sagte er:
»Lasst uns später darüber nachdenken.
Wir müssen jetzt erst einmal Sahli von dem Zauber befreien!«

Aus „Im Zeichen der Zauberkugel 3: Der ägyptische Zankzauber“ von Stefan Gemmel

 

ÜBER DAS BUCH
Das Buch „Im Zeichen der Zauberkugel 3: Der ägyptische Zankzauber“ von Stefan Gemmel ist der dritte von fünf Bänden dieser Reihe. Er ist im August 2017 beim Carlsen Verlag erschienen. Die Bücher gibt es als eBook, Hardcover, Hörbuch und als Taschenbuch. Genauere Informationen für die Eltern folgen, wie immer, am Schluss.

 

MEINE MEINUNG KURZ ZUSAMMENGEFASST
Eine spannende Fortsetzung für Jungen und Mädchen, bei der diesmal besonders die Mädels auf ihre Kosten kommen

 

DARUM GEHT ES IN DIESEM BUCH (Klappentext)
Der böse Magier Argus stellt die Freundschaft zwischen Sahli und Alex auf eine harte Probe: Mithilfe eines ägyptischen Amuletts schafft er Streit und Eifersucht zwischen den Jungs. Dabei müssen Alex und Sahli doch zusammenhalten, um das Rätsel um den verschollenen Großvater zu lösen … Ist ihre Freundschaft stark genug, den Streit zu überwinden?

 

SO HAT UNS DAS BUCH GEFALLEN
Diesmal geht es um einen gemeinen Fluch, der dem lieben Sahli gehörig den Kopf verdreht. Der steht nämlich plötzlich neben sich – sehr zum Ärger seines besten Freundes Alexander. Der sieht es gar nicht gern, dass er sich plötzlich mehr um ein Mädchen kümmert als um ihn. Doch was steckt dahinter?

Mein Sohn (6 Jahre alt) hat sich diesmal zwischendrin ein wenig schwergetan. Er ist noch immer begeistert und findet die Geschichte cool, aber das mit dem Liebesgesäusel hat ihm nicht ganz so gut gefallen. Aber er war am Ende wieder genauso begeistert und wir lesen mittlerweile Band 4 zusammen

Er meinte am Ende nur, dass dieses Buch auch Mädchen gut gefallen wird. (Ich denke, alle Bücher können Mädels gut gefallen – unabhängig von Liebe und dem ganzen Kram )

Doch lasst Euch von der Sache mit dem Zankzauber nicht abhalten, denn das Abenteuer bleibt spannend. Die Freunde erfahren eine Menge Dinge, die Gefahr durch den Dschinn wird immer schlimmer und sie ahnen ja noch nicht, was sie dann erwarten wird!

Mit einer kleinen Schwäche ein immer noch sehr cooler dritter Band.

 

SO VIELE ZAHNRÄDCHEN BEKOMMT DAS BUCH
5 von 5 Zahnrädchen
©Teja Ciolczyk, 30.06.2019


 

FÜR DIE ELTERN
Liebe Eltern,
wir haben hier eine wirklich spannende und aufregende Geschichte, tatsächlich gibt es eine minimale Steigerung gegenüber dem ersten Band. Aber es bleibt richtige Fantasy für die Kinder. Das von Carlsen angegebene Alter liegt auch hier bei 8 Jahren. Vermutlich, weil sie es da zum einen besser selbst lesen können, zum anderen, weil es wirklich aufregend geschrieben ist. Es gibt auch noch immer einen echten Widersacher mit bösen Plänen. Das alles ist jetzt nicht unheimlicher als in den Vorbänden. Doch um es in etwa abmessen zu können, empfiehlt sich unter anderem die Serie Lego Ninjago – schauen sie die, sind sie in jedem Fall bereit für dieses Abenteuer

Die Kapitel sind mitunter ein wenig zu lang, um sie an einem Abend vorzulesen, wobei mir das nicht erspart geblieben ist^^ Mein Sohn (6 Jahre alt) ist so begeistert und findet die Geschichte dermaßen spannend, dass ich am besten nicht aufgehört hätte, bis wir die ganze Reihe durchgelesen haben Außer während der Kapitel, in welchen es um den liebestollen Sahli geht – aber er ist ja auch ziemlich jung und so hat er an solchen Dingen auch noch gar kein Interesse.

Die Sprache ist kindgerecht und ebenso für jüngere Kinder bis hin zu Jugendlichen sehr gut geeignet. Es war auch sehr angenehm vorzulesen.

 

Über den Autor:
Stefan Gemmel, geb. 1970 in Morbach, schreibt erfolgreiche Kinder- und Jugendbücher (übersetzt in 21 Sprachen), und leitet auch Literaturprojekte und Schreibwerkstätten für Kinder. Für seine ungewöhnlichen Lesungen, Lesenächte und Workshops, die er in Schulen und Büchereien durchführt, erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, darunter „Lesekünstler des Jahres 2011“. Mit dem ersten Band der “Zauberkugel”-Reihe erzielte er wieder einen offiziellen Weltrekord mit über 80 Lesungen in 13 Tagen.


 

Teile diesen Beitrag
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu