Da seid Ihr ja wieder. Ihr seid meinen Anweisungen also gefolgt. Ich schätze, Seyyid hat die Informationen erhalten, denn bisher sind keine neuen Häscher hinter mir her. Wenn sie allerdings rausbekommen, wie mein Gespräch mit Najim gelaufen ist, könnte sich das sehr schnell ändern.

Er dachte wirklich, er könnte sich vor mir verstecken – lächerlich! Ich meine er ist gut, aber ich bin ein klein wenig besser. Im Zwielicht vor einer kleinen Taverne konnte ich ihn stellen. Zum Glück hat er sich auf ein nettes Pläuschchen mit mir eingelassen. Als letzte zahlende Kundschaft waren wir dort ungestört. Im dunkelsten Eck saßen wir uns gegenüber. Diese Augen werde ich sicher nie vergessen …

Aber es hat sich gelohnt, mein Flammentänzer hat wahrlich Feuer im Blut! 😉 Doch möchte ich Euch mein mehr als interessantes Gespräch mit ihm nicht vorenthalten.

Ob mir die Rekrutierung gelungen ist? Nun ja … seht selbst. 

 

Interview mit Najim …
… oder wie ich versuche ihn anzuwerben 
Wie Ihr seht, läuft es im Leben meist nicht so, wie geplant. Ich sollte mich wohl bis zu meiner nächsten Möglichkeit nicht in Halga sehen lassen – oder sonst irgendwo. Aber eines könnt Ihr mir glauben, ich bleibe dran. Bei so viel Feuer kann ich einfach nicht widerstehen! 😉
Wir bleiben in Kontakt.Doch ich werde Euch aufsuchen – Ihr würdet mich ja doch nicht finden. Bleibt am Leben!


Teile diesen Beitrag
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu